Karnevals-Fußgängerzonenkrise gelöst
Die Probleme, die die Stadtverwaltung im Zusammenhang mit der neuen Fußgängerzone und dem Karnevalszug ausgemacht hat, haben sich in Luft ausgelöst: Die sechs Pferde der Prinzengarde dürfen auch ohne Spezialschule die Fußgängerzone betreten. Der Sicherung des Zugweges durch Seile, für deren Halterung man die Hülsen im Boden bei der Neupflasterung der Fußgängerzone vergessen hatte, soll nun durch provisorische Ständer erreicht werden.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Thema Fußgängerzone

Bergische Köpfe

  • Helmut Häck gibt nach 23 Jahre sein Amt als Vorsitzender der Steinenbrücker Schiffermädchen auf, Nachfolger wird sein Freund Paul Falk, der auch schon seit 25 Jahren als inaktives Mitglied dabei ist,  BLZ
  • Erika Wollesen veranstaltet seit 27 Jahren Singnachmittage mit Senioren, KSTA
  • Ferdinand Linzenich spricht eine Woche vor der Premiere seines Solo-Programms „Heiter kommt weiter. Ein Kabarettistisches Glaubensbekenntnis“ über Proben, Kleider und Depressionen, BLZ
  • Gerd J. Pohl lässt Puppen nicht nur lebendig werden, er liest auch aus dem neuen Roman von John Sinclair, in dem er selbst eine Hauptrolle spielt, BLZ

Berichte aus dem Karneval

Weitere Berichte

  • Villa Zanders zeigt Arbeiten von Norbert Prangenberg, BLZ
  • Die Marktordnungskrise zieht Kreis, iGL
  • Das Heideportal Turmhof wird vom Publikum gut angenommen, KSTA

Umfrage der Woche

[poll id=”38″]

Die lieben Nachbarn

  • Bechen: Die Kinder dürfen nun doch weiter am Pohler Berg spielen, BLZ

Das bringt der Rest der Woche

Aktualisierung: Was der Tag bringt


Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.