U3-Betreuung, Anspruch auf Kindergartenplatz – ohne den engagierten Einsatz ehrenamtlicher Kräfte wären diese hohen Ziele kaum umsetzbar. Hilde Beyelschmidt ist eine der „Macherinnen“, die dafür sorgen, dass der Kinder-Laden in organisatorischer und konzeptioneller Hinsicht läuft. Und zwar bei der Kirchengemeinde St. Antonius Abbas in Herkenrath (2011 fusioniert mit St. Joseph in Heidkamp), wo sie seit 24 Jahren im Kirchenvorstand aktiv ist.

Hilde Beyelschmidt mit Bürgermeister Lutz Urbach. Foto: Christopher Arlinghaus

Bürgermeister Lutz Urbach hat ihr nun im Pfarrsaal zu Heidkamp anlässlich des Neujahrsempfangs der Kirchengemeinde die Ehrennadel in Silber der Stadt Bergisch Gladbach überreicht.

Ausbau der Kita für U3, Mitarbeit beim Jugendhilfeplan der Stadt, Ausarbeitung von Angebotsstruktur und Platzvergabe, Kontaktpflege und Veranstaltungsplanung mit Kitas anderer Träger im Gemeindegebiet – all das sind Aufgaben, die Hilde Beyelschmidt übernommen und bei deren Erfüllung sie über die Jahre großen Sachverstand bewiesen hat.

Damit nicht genug: Auch die Internetseiten der Kirchengemeinde tragen ihre Handschrift, außerdem ist sie Kontaktperson zur Caritas, wenn es um die Feststellung der Bedürftigkeit von Gemeindemitgliedern geht. An Veranstaltungen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes nimmt sie als Vertreterin des Trägers ebenfalls teil.

Ganz besonders am Herzen liegt Hilde Beyelschmidt das Familienbüro Herkenrath der Kirchengemeinde, ein Novum in Bergisch Gladbach, bei dem sie selbst maßgeblich an Konzeption und Gründung 2006 beteiligt war und das sie seitdem auch leitet.

Das Familienbüro ist erste Anlaufstelle für alle im Gemeindebereich, die Hilfe suchen oder Probleme im Alltag haben. Ob jemand einen Babysitter oder eine Betreuungsvertretung sucht oder ob gravierende soziale Probleme oder Schicksalsschläge Menschen zu Hilfesuchenden werden lassen: Hilde Beyelschmidt versucht immer  eine Lösung zu finden. Sie steht dazu in engem Kontakt mit Stadtverwaltung und Caritas. Die Einrichtung Familienbüro hat sich sehr bewährt, weil dezentral und unbürokratisch geholfen werden kann.

Bescheiden, beharrlich und beherzt zupackend – so ist Hilde Beyelschmidt in ihrer Kirchengemeinde bekannt und geschätzt. Ratsmitglied Gerd Neu hat sie deshalb für die silberne Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach vorgeschlagen. Bürgermeister Lutz Urbach weiß den ehrenamtlichen Einsatz sehr zu schätzen und freut sich, diese Auszeichnung an seine engagierte Mitbürgerin zu verleihen.

Weitere Informationen:

PDFDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.