Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

3 Kommentare zu “Zu großspurig? Zu voreilig?”

  1. Nich falsch verstehen. Ich hätte gegen einen Kreisverkehr an der Schnabelsmühle auch nichts einzuwenden. Ich frage mich halt, ob er in obiger Art und Weise ausgeführt werden muss. Die Sicherheitsvorteile von Kreisverkehren kommen nämlich nur dann voll zur Geltung, wenn es gewöhnliche Kreisel, ohne irgenwelche Bypässe etc. sind.

    Auch ist die Kapazitätserhöhung durch Bypässe schon bei einfachen Kreisen marginal (ich meine mal etwas von 15% gelesen zu haben). Ob diese dann bei einem “Turbo” was bringen?

    Da sollte eigentlich doch mal gerechnet werden, ob ein gewöhnlicher aber großzügig geführter Kreisel nicht reicht. Auch für die Busse vom Marktplatz dürfte die Einfahrt in obigen “Turbo” nicht ganz unproblematisch sein. (Die Ausfahrt wahrscheinlich auch nicht)

  2. Ich habe mir die bisherigen Berichte und Komentare genau durchgelesen. Und kann eigentlich mal wieder nur den Kopf schütteln. Fakt ist das es in GL City jeden Tag insgesamt ca 10 Km Stau wegen Berufsverkehr gibt. Was ja schon mal zeigt welche Auto Massen die City jeden Tag zu verkraften muß. Ich bin Busfahrer hier in GL Und bekomme das Drama jeden Tag mit. Man schleicht von einer Roten Ampel zur nächsten.u.s.w. Ein Kreisverkehr wäre an dieser Stelle nicht nur von Vorteil sondern meines Erachtens DRINGEND NÖTIG!!!
    Und wenn die Herrn Stadtplaner mal richtig planen würden wäre eine sichere Lösung für Radfahrer ,Fußgänger u.s.w. bestimmt machbar. Was andere Städte können das können wir schon lange.Nur wie schon geschrieben BITTE NICHT ÜBER`S KNIE BRECHEN!!!. Wenn man dann noch die Anpeln auf der Bensbergerstr optimieren könnte wäre man dem Täglichen Staudrama schon ein gute Stück vorraus.

  3. Dieser Beitrag spricht mir aus der Seele.

    Vor allem die von der Stadt angepriesenen Vorteile für den Rad und Fußgängerverkehr erschliessen sich mir nicht.

    Wozu muss bei einem “Turbo”-Kreisel auch noch ein Bypass angelegt werden, wo ein solcher doch die Anzahl der Knotenpunkte und somit die Unfallträchtigkeit für einen marginal höheren Fahrzeugdurchsatz steigert. Und dann auch noch in aus Bensberg in Richtung Odenthal….

    Dafür haben dann Fußgänger und Radfahrer, vom Quirlsberg kommend, vier statt drei Fahrspuren zu queren. Aktuell kommen Fußgänger sogar Knotenpunktfrei von dort zum Marktplatz! Auch wenn die Unterführung nicht der hübscheste Weg ist.

    Zum Radverkehr sei gesagt, dass innerörtliche Kreisverkehre so angelegt werden sollten, dass der Radfahrer die Kreisverkehrspur nutzen sollte, da umlaufende Radwege die Unfallgefahr steigern. Leider ist bei mehrspurigen Kreisverkehren die Gefahr auf der Kreisverkehrsfahrbahn dann wieder so groß, dass dann vom der FGV dringeng von der Fahrbahnführung abgeraten wird.

    Bei umlaufenden Radwegen soll dieser nicht in scharfen Winkeln auf die Überwege geleitet werden. Bei obiger Planung knickt der Radweg von Odenthal Richtung Bensberg im 90° Winkel ab. Kreisverkehrsnahe Auf- und Abfahrten zu den Hochbordradwegen kann ich ebenso nicht auf dem Plan erkennen, genau so, wiel für die Radspuren, entgegen den Empfehlungen der ERA2010 nur Betonplatten anstelle von Aspahlt vorgesehen ist.

    Das ist halt billiger, wenn man mal an Versorgungsleitungen muss.

    Ein ganz schönes Mogelpaket. – Warum kann die Stadt nicht ehrlich sein und sagen, “uns geht es um schnellen Verkehrsfluss, sogar die Sicherheit ist uns egal, deshalb legen wir sogar ‘nen Bypass an, da dort ja noch Platz genug ist!”

    Vorteile für Fußgänger und Radfahrer sehe ich nicht.

Kommentare sind nur unter der Angabe des korrekten Namens möglich. Alle anderen Kommentare werden gelöscht. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben:
   

Unterstützen Sie uns!

Termine des Tages

24Feb11:00- 13:00Malzeit - Malen für Erwachsene

25Feb15:00- 17:00TrostteddyStricktreff

25Feb20:15- 23:15Die Cellistin / Dances at a GatheringRoyal Opera House

27Feb19:00Das Wunder von TaipehFrauenfußball

27Feb19:00Unterrichten statt begleitenVortrag

27Feb19:30Igor Ganikowskij - Moral Space 3D PaintingVernissage

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
X