Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

H&Ä-Vorstand Achim Rieks und seine Stellvertreterin Antje Rinecker im Interview mit Tom Hegermann vom WDR beim Benefizkonzert der Herz-Jesu-Chöre

H&Ä-Vorstand Achim Rieks und Stellvertreterin Antje Rinecker mit Tom Hegermann vom WDR beim Benefizkonzert der Herz-Jesu-Chöre

Diese Bilanz der Aktionswochen für das H&Ä-Begegnungs-Café kann sich sehen lassen. Ein vielseitiges Programm mit fast 1000 Besuchern; und das in nur 10 Wochen. Viele kleine und große Spenden kamen zusammen und weitere Mitglieder des gemeinnützigen H&Ä-Trägervereins wurden gewonnen.

Ein Auszug aus dem Programm:

  • Start mit dem begeisternden Benefizkonzert der Herz-Jesu-Chöre und der professionellen Moderation durch Tom Hegermann vom WDR in der vollen Herz-Jesu Kirche;
  • Theateraufführung der Kryptologen;
  • Kinder-Malaktion mit Vernissage;
  • Whisky-Abend;
  • Let´s dance;
  • Rheinischer Abend Ohrenschmaus & Gaumenfreuden;
  • Führung im Altenberger Dom;
  • Bläser-Quintett Nowak, Rinecker und Co;
  • Kinder-Rallye;
  • Literatur- und Leseabend und als Abschlussveranstaltung am 28.November das Kirchenkabarett Klüngelbeutel in der „ausverkauften“ Andreaskirche in Schildgen.
Kirchenkabarett Klüngelbeutel bei H&Ä – Wolfram und Ulrike Behmenburg in „Szenen einer Ehe“ am 28.11.2014 in der vollbesetzten Andreaskirche in Schildgen

Kirchenkabarett Klüngelbeutel bei H&Ä – Wolfram und Ulrike Behmenburg in „Szenen einer Ehe“ in der Andreaskirche

Die Bethe-Stiftung unterstützte die Aufbauarbeit von H&Ä mit ihrer Spendenverdopplungsaktion mit 3.000 Euro, die Raiffeisenbank Kürten-Odenthal durch Sponsoring des Kabarettabends mit 1.000 Euro sowie die Kreissparkasse Köln mit 500 Euro sowie ihrer Abstimmaktion „Wir für die Region Rhein-Berg“ mit weiteren 500 Euro als Preisgeld.

H&Ä hatte bei dieser Aktion mit über 1.000 abgegebenen Stimmen den 5. Platz von 114 „Sozial-Projekten“  belegt; mit Abschlussfeier und Siegerparty am 25.11. im Bergischen Löwen.

Die katholische und die evangelische Kirche unterstützen das ausschließlich von ehrenamtlichen Frauen und Männern getragene und unabhängige Begegnungsprojekt inhaltlich und durch Zuschüsse.

Räume für das Café gefunden und gemietet

Zwischenzeitlich konnte zentral in Schildgen ein geeignetes  Ladenlokal angemietet werden: Die Heimat vom H&Ä-Begegnungs-Café wird der bisherige Kindermodeladen an der Altenberger-Dom-Straße 125.

Am 18. Dezember soll genau dort das H&Ä-Adventsfenster um 18 Uhr eröffnet werden. 

Achim Rieks und Antje Rinecker als Vorsitzende des Trägervereins hoffen um Ostern herum eröffnen zu können. Sie wünschen sich, dass das Begegnungs-Café zu einem Anziehungspunkt und gut besuchten Ort in Schildgen wird und einen gelingenden Beitrag zum Zusammenleben leistet.

Herzlich willkommen sind alle, die als Vereinsmitglieder oder Spender unterstützen,  die als Ehrenamtliche mitdenken und mitmachen wollen und die als Gäste kommen.

Weitere Infos

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.