Der Kreisverkehr wird deutlicher sichtbar. Die gesperrte Fahrspur vorne nimmt ab Mittwoch den Verkehr aus Bensberg in Richtung Driescher Kreisel auf.

Aktualisierung 16.11.: Aufgrund des starken Regens konnten die für heute geplanten Markierungsarbeiten in der Baustelle an der Schnabelsmühle nicht durchgeführt werden, teilt der Strundeverband mit. Daher musste der Umbau der Verkehrsführung verschoben werden. Die beauftrage Baufirma AVS habe als neuen Termin den kommenden Dienstag, 22.11.2016, angekündigt.

Der ursprüngliche Beitrag vom 10. November:

Am kommenden Mittwoch (16. November) wird in der Baustelle für den neuen Kreisverkehr Schnabelsmühle erneut die Verkehrsführung geändert. Die Fahrspur von Bensberg kommend Richtung Innenstadt verläuft dann bereits über die endgültige Fahrspur links am Parkdeck vorbei. Das teilte der Bauherr Strundeverband am Donnerstag mit

Um das Parkdeck ansteuert oder über die Hauptstraße in Richtung Kürten bzw. Odenthal weiter will muss weiterhin rechts am Parkdeck vorbei fahren. Damit kommt das Bauprojekte im Rahmen von „Strunde hoch vier” ein Stück weiter voran, die Verkehrsregelung nähert sich immer weiter dem geplanten Kreisverkehr an.

Allerdings erfordern die häufigen Änderungen der Verkehrsführungen von den Autofahrern viel Konzentration und Aufmerksamkeit. Am Donnerstag landete mitten im Berufsverkehr erneut ein Autofahrer neben der Fahrspur in der Baustelle.

Ab nächster Woche regelt nur noch eine einzige Ampelanlage kurz vor dem Tunnel die Ein- und Ausfahrt in den Tunnel. Zudem bleibt neue Fußgängerampel vor dem Stadthaus bestehen. Wenn der Kreisverkehr fertig ist soll es gar keine Ampeln mehr geben.

„Die Arbeiten gehen planmäßig voran und der Kreisverkehr nimmt immer weiter Form an“, kommentierte der städtische Baustellenmanager Sebastian Höller. Der geplante Umbau der Verkehrssituation könne allerdings nur dann pünktlich am 16. November erfolgen kann, „wenn an diesem Tag die Witterung mitspielt, es also nicht besonders nass oder eisig ist auf Bergisch Gladbachs Straßen.“

Ursprünglich sollte der Kreisverkehr im Frühjahr fertig werden, nach letzten Angaben soll es nun „im Frühsommer 2017″ soweit sein.

Strundeverband baut ein paar Baustellen ab

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.