Vor einigen Tagen besuchte der Gemischte Chor des Gesangvereins Harmonie Bensberg-Kaule 1889 e.V. auf Einladung des langjährigen CDU-Bundestagsabgeordneten für den Rheinisch Bergischen Kreis Wolfgang Bosbach seine Wirkungsstätte in Berlin.

Anlass war eine Tagung politisch interessierter Bürger und Bürgerinnen. Die Chormitglieder nahmen an Informationsgesprächen im Bundesministerium der Verteidigung sowie im Bundesrat teil. Auf dem Programm standen ebenfalls die Besichtigung des Plenarsaales und ein Vortrag über die Aufgaben des Parlamentes.

Natürlich war der Höhepunkt der Reise eine Diskussion mit dem MDB im Heinrich-Löbe-Haus. Dort führten wir eine angeregte Unterhaltung mit Wolfgang Bosbach. Wie immer, war die Begegnung mit ihm hochinteressant und amüsant. Mit Bedauern nahmen die Sängerinnen und Sänger zur Kenntnis, dass der populäre CDU-Politiker nicht noch einmal für den Bundestag kandidieren möchte.

+ Anzeige +

Weitere Beiträge zum Thema:

Wolfgang Bosbach tritt ab

Bergisch Gladbach – ein Abbild der Bundespolitik

Christa Rueger

ist u.a. im Vespa-Club, im Obst- und Gartenbauverein Refrath und in der Harmonie Bensberg-Kaule aktiv, wohnt in Gronau und berichtet immer wieder in Wort und Bild.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.