Guten Morgen, liebe Leser. Das sollten Sie wissen:

Im Forumpark fließt die Strunde durch das freigelegte Bett. Architekt Lorenz Kehl vom Planungsbüro Loidl erläuterte die neue Gestaltung, die 1,6 Millionen Euro gekostet hat, mit einer „weichen” (grünen) und einer „harten” (gepflasterten) Seite. Die Pflasterung sei auch mit Blick auf die Kirmes erfolgt, sagt Wolfgang Leuthe, Stadtgrün-Leiter. 80 Prozent der Finanzierung kamen im Zuge der Regionale 2010 vom Land. Ob und wie die hellen Sitzstufen an der Strunde vor Verunreinigungen geschützt werden, wird geprüft. KSTA/BLZStadt GL, Hintergrund

Das Eiscafé Fanti will im gepflasterten Forumpark eine Außengastronomie einrichten, die Stadt prüft den Antrag. KSTA/BLZ

+ Anzeige +

Gegen den Kauf der Zanders-Grundstücke durch die Stadt will die Triwo AG klagen. Für das Vorkaufsrecht der Stadt müsse es einen inhaltliche Grund wie städtebauliche Ziele geben, die seien aber nicht hinreichend formuliert. Bei einer Klage müsste Zanders bis zum Urteil auf den Kaufpreis verzichten. Bürgermeister Lutz Urbach sowie die Fraktionschefs von CDU und SPD werten die Aussagen von Triwo als substanzlose Drohgebärden. KSTA/BLZ, Hintergrund

Nachgetragen: Christian Lindner, Spitzenkandidat der FDP für die Landtags- und Bundestagswahl, erläutert seine Politik. KSTA/BLZ, s.a. iGL 3.2.2017

Bergische Köpfe

Lutz Urbach hatte auf Fragen der Bürgerinitiative Schildgen geantwortet; doch damit ist BI-Sprecher Benno Nuding nicht zufrieden. iGL

Rafael Krause (20) und Thilo Ruthmann (19) jobben in der Tanzschule Leyer und haben mit „Ich und mein Kölsch“ eine Parodie auf den Mega-Hit „Holz” gebaut. Express, Video

Die Flöckchen traten zum erstenMal beim Polterabend von Uwe und Sylvia Kraus vor 22 Jahren auf. KSTA/BLZ

Das könnte Sie interessieren

Das Theas präsentiert im Frühjahr drei sehr unterschiedliche Stücke: Das eigene Ensemble thematisiert das Leben der Gladebacker; dann gibt es Ehekabarett und ein Stück über Flüchtlinge bei Hartz4-Empfängern. iGL

Wie man fit und gut gelaunt altert erläuterte Sport- und Altersexperte Info Froböse beim Mittwochstreff der Seniorenunion. iGL 

Für den Neubau des Stadtarchivs am Gustav-Lübbe-Haus wurde jetzt die Bodenplatte betoniert. Stadt GL

Sieben Menschen sind 2016 bei Verkehrsunfällen im Rheinisch-Bergischen Kreise ums Leben gekommen; deutlich mehr als in den Vorjahre. KSTA/BLZ

Das Ensemble 07 bot beim Konzert in der Gnadenkirche ein hochkarätiges Hörerlebnis. KSTA/BLZ

Die Bensberger Harlekids wurden erst vor sechs Monaten gegründet – und haben im Karneval schon 25 Auftritte. KSTA/BLZ

Blitzer stehen heute hier: Senefelderstr., Am Milchbornbach, Hermann-Löns-Str., Bärbroich

Der meistgeklickte Link gestern: 1. FC spielt in der Belkaw Arena

Das bringt die Woche

Karneval, Karneval, Karneval – alle Züge, Party, Sitzungen 

Dienstag
17:00 Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss, FÄLLT AUS
19:30 Literarischer Karneval im Himmel un Ääd

Mittwoch
17:00 Ratssitzung, Rathaus Bensberg

Donnerstag
Weiberfastnacht, alle Termine im Karnevalsportal 
Große Löwenparty, Bergischer Löwe

Freitag
Alle Karnevalstermine

Samstag
Karnevalszug Bensberg und Refrath, alle Karnevalstermine

Sonntag
Karnevalszug Sand und Gladbach
Alle Karnevalstermine

Aktuelle Ausstellungen:
Eva Mols, Bauaufsicht Rathaus Bensberg, 2. OG
Karl Kaufhold: Stimmungsvolle Landschaften, Himmel un Ääd (bis 31.3.)
Johann Wilhelm Lindlar, Villa Zanders (bis 22.2.)
Alle Ausstellungen in GL

Hier finden Sie weitere Termine der nächsten Wochen und Monate

„Der Tag in Bergisch Gladbach”: Wir schicken Ihnen die Presseschau morgens früh um 7 nach Hause, per Mail, optimiert für Smartphone und Tablet. Oder als aktualisierte Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Freitags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen. Sie finden das Bürgerportal auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. „Ob und wie die hellen Sitzstufen an der Strunde vor Verunreinigungen geschützt werden, wird geprüft.“

    Diese Passage aus dem Bericht über den umgestalteten Strundepark verursacht bei mir Kopfschütteln!

    Die Berichte über die Probleme mit den hellen Sitzstufen am Rheinufer in Köln hätten aufwecken können.

    Jetzt hat es den Anschein, dass man sich erst Gedanken macht, nachdem das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist!

    Nun denn! Wollen wir hoffen, dass die Steine auch noch in einigen Jahren ansehnlich aussehen.