Die ehemalige Bäckerei Eilers hat einen neuen Betreiber. Fotos: Helga Niekammer

Eine traditionelle Adresse für leckere Backwaren hat in Refrath wieder offene Türen. Die Geschwister Sibel Tuncer und Yilmaz Inan haben die Räume im Wickenpfädchen 7 (vormals Eilers) übernommen und ihr „Altes Backhaus“ geschmackvoll und zeitgemäß eingerichtet.

Über die moderne Gestaltung freut sich auch Vermieter Klaus Kreuzahler. Von 1960 bis 1990 führte der heute 87jährige die Bäckerei gegenüber der Straßenbahnlinie selbst.

+ Anzeige +

Sibel Tuncer und Klaus Kreuzahler

„Morgens duftete das ganze Viertel nach frischen Brötchen und im Schaufenster wurden auf langen Brettern unsere Brotsorten ausgelegt“, erinnert sich der Bäckermeister. Er gratulierte zur Neueröffnung und überreichte ein Geschenk – eine historische Fotografie des Hauses.

Frische Brötchen – auch die bekannten beliebten Kartoffelbrötchen – gibt es im „Alten Backhaus“ bereits ab 5.30 Uhr, 7 Tage die Woche. Auf Wunsch auch mit Wurst oder Käse bereichert.

Die neuen Pächter, die bereits seit sechs Jahren die Bäckerei am Siebenmorgen 40a bewirtschaften, arbeiten eng mit ortsansässigen Handwerksbetrieben (keine Ketten) zusammen. Sie liefern die Teiglinge, die dann vor Ort gebacken werden.

Das Team um Sibel Tuncer und Yilmaz Inan mit Klaus Kreuzahler

„Wir sprechen die Rezepturen ab und können Wünsche der Kunden berücksichtigen“, betont Sibel Tuncer.

Überrascht werden die Kunden mit einem Eröffnungsangebot, das in der Woche vom 28. Mai bis 2. Juni gilt. 50 Prozent Rabatt sind angesagt für die Brotsorten „König Ludwig“ (Dinkel, Rogen, keine Weizenanteile) und die Dinkel-Urkruste.

Gözde, Britta, Ginger

Zum Mitarbeiterteam zählt Britta, die bereits in der Bäckerei Eilers die Kunden beraten hat. Sie freut sich über bekannte Gesichter. Das Serviceteam hat alle Hände voll zu tun, Brot, Brötchen, Teilchen, Kuchen reichen sie über die schicke Theke.

„Was für eine Veränderung, das sieht sehr gut aus“ hört man die Kunden sagen, die sich interessiert umschauen. Über das Lob freut sich Yilmaz Inan, der Bäcker und der Ladenbauer Innovate aus Wermelskirchen. Er hat die Ladeneinrichtung im Wickenpfädchen konzipiert und umgesetzt.

Weitere Beiträge zum Thema:

Refrath sagt: Auf Wiedersehen, Bäcker Eilers

Gibt es eine Zukunft für Bäcker und Metzger?

Helga Niekammer

ist freiberufliche Journalistin (Text und Bild), weitere Berichte und Fotos finden Sie auf bensberg-im-blick.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.