Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

3 Kommentare zu “Urbach setzt Ganey Tikva-Verein vor die Tür”

  1. Jeder, der sich eingehender mit dem Thema Israel befasst, erkennt, dass es überall dasselbe ist: kaum spricht man über die Ungerechtigkeit in der Berichterstattung, die Einseitigkeit der Darstellung des Konfliktes (einseitig zugunsten der Aggressoren, nämlich der Araber), kaum kommt man vielleicht sogar mit Beweisen daher: Zack – wird man marginalisiert und als “unausgewogen” tituliert. Die Tatsachen stehen hinter dem subjektiven Gefühl immer zurück. Die Armen, armen Palästinenser. Dass man hier sowieso nur erfährt, wenn Israel zurückschlägt, aber die hunderten und aberhunderten Attentate der Araber auf Zivilisten komplett ausgeblendet werden, dass ständig ein “Völkerrecht” zitiert wird, das de facto in diesem Falle uneindeutig ist, dass die Araber bereits mehrere 2 Staaten-Angebote ausgeschlagen haben und immer wieder klar machen, dass sie es nicht unter “gar kein Israel” machen werden – alles geschenkt! Hauptsache, man kann Israel verantwortlich machen, Hauptsache, die Juden sind wieder schuld. Es ist überall dasselbe. GEBILDET, FAKTENREICH – das muss man nicht sein. shame on you.

  2. Unsere Kommentare werden moderiert und im Zweifelsfall gelöscht. Vor allem dann, wenn sie anonym unter Pseudonym eingereicht werden und mit Nazi-Vergleichen hantieren. Gerade geschehen, im Fall eines Kommentars von „Dan Perman”.

  3. Gibt es wirklich keine andere Verteidigungsmöglichkeit für Israelis als den Vorwurf des Antisemitismus, wenn es auf die Behandlung der Palästinenser zu sprechen kommt? Greift der Vorwurf an Deutschland wegen der Verbrechen des 3. Reiches nicht mehr und muss es deshalb andere Schuldige geben? Sieht sich Amerika nicht mehr so ganz an der Seite Israels, sodass man selbst in kleinen Foren neu Gräben ausheben muss?
    Das Wirken der Vorsitzenden des Ganey Tikva Vereins muss dem auch nicht mehr so starken, von Bestechungs- und Bereicherungsvorwürfen verfolgten Mann in Israel Wasser auf die Mühlen sein. Die Erinnerung, irgendwann wären die Politiker in Israel auch mal für eine friedliche Lösung des Nah-Ost-Konflikts eingetreten, verblasst immer mehr.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

   

Unterstützen Sie uns!

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

7Dez11:00BaumpflanzAktion im Königsforst

7Dez11:00Erste Samstagsöffnung der Stadtbücherei

7Dez11:00- 13:00Basteln mit Naturmaterialienfür Kinder

7Dez13:00ZeitenreiseVernissage, Fotografie

7Dez15:00Weihnachtsgeschichte vom Engel und vom EselKindertheater

7Dez16:00Meditation mit Klang und FarbenSeminar

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100
X