Eine Stromstation an der Kreuzung Kaule / Uhlenbruch ist am Donnerstag ausgebrannt, im Stadtteil fiel für anderthalb Stunden der Strom aus. 

Der Brand wurde um 16:21 Uhr gemeldet und wurde von der Feuerwehr rasch gelöscht, berichtete der Strom- und Gasversorger Belkaw am Freitag. Demnach konnten „die Techniker der Belkaw die Stromstörung durch Netzumschaltung für den Großteil der Kunden zügig beheben”.

Wieviele Bensberg länger unter dem Stromausfall litten ist nicht bekannt. Auf der Website „Stromausfall.de” waren in einem deutlich größeren Gebiet bis zur Budde-Straße und zum Hindenburgplatz gemeldet worden. Einzelne Anwohner berichten von einem Ausfall von mehr als drei Stunden.

In der Umspannstation wird der Strom von zehn auf ein Kilovolt transformiert. Die kleine Station wurde bei dem Feuer komplett zerstört und muss ersetzt werden. Anwohner bedankten sich ausdrücklich für die schnelle und effektive Arbeit der Feuerwehr Bergisch Gladbach.

Ein Kurzschluss an einem Transformator habe zum Brand geführt, die Ursache für den Kurzschluss werde noch untersucht, so die Belkaw. Die aktuelle Hitzewelle, so die erste Auskunft der Belkaw-Mutter Rheinenergie, habe damit höchst wahrscheinlich nichts zu tun.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.