Angelockt von der Ausstellung „Zeitblende 1968“ machten sich die Mitglieder des Vespa Club Bergisch Gladbach auf den Weg in das LVR-Freilichtmuseum nach Kommern/Eifel. Diesmal ging es um Protestler, alternative Lebensformen und Hausbesetzer.

Nicht nur Studentenrevolten und Bürgerrechtsbewegungen waren ein Thema der Ausstellung, auch 200 Oldtimer versetzten uns in diese Zeit. Heintje bat damals die Mütter, nicht mehr um ihre Jungen zu weinen, die Mehrwertsteuer und Notstandsgesetze wurden eingeführt.

Mit transportablen Ungetümen, die auf dem historischen Campingplatz zu bestaunen waren, reiste man nach Italien, spielte mit Hula-Hupp-Reifen oder Jojo-Bällen.

Auf einer Bühne konnten wir die bekannte Gruppe „The Doors in Concert“ aus den Niederlanden erleben.

Mit der Zeitzeugen-Objektausstellung und auf einem „Geschichtsweg“ wurde an die Lebensverhältnisse im Jahr 1968 erinnert.

Es ist noch nicht so lange her, da konnten wir selbst uns in einer „Cocktailbar“ oder einer „Milchbar“ zum Rendezvous verabreden. Dabei durfte der „Tante Emma-Laden“ mit einem Tütchen „Hau mich blau“ nicht fehlen!

Nachmittags fand ein Corso mit den fahrbaren alten Schätzchen durch das gut besuchte Freilichtmuseum statt.

Auf der Rückfahrt durch die Eifel entlang der von der Sonne verbrannten Felder gönnte sich die Rollertruppe noch einige leckere Eisbecher in einem Straßencafé, um sich dann gemeinsam am Bonner Verteiler zu verabschieden.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Vespaclubs.

Das könnte Sie auch interessieren:

Vespa-Club reiht sich in längste Schlange der Welt ein

Die Vespen schwirren knatternd aus

Nostalgie auf 2 Rädern: 25 Jahre Vespa Club

Meine Vespa

.

Christa Rueger

ist u.a. im Vespa-Club, im Obst- und Gartenbauverein Refrath und in der Harmonie Bensberg-Kaule aktiv, wohnt in Gronau und berichtet immer wieder in Wort und Bild.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.