So sah der erste Entwurf aus. Die Glasfassade kommt, wird aber nicht ganz so ausladend. Foto: MESA

Die Stadt hat bereits im Juli grünes Licht für den Umbau der RheinBerg Passage zum Berg Center erteilt. Dabei wurde auch die markante Glasfassage genehmigt – allerdings mit einigen Einschränkungen.

Die Baugenehmigung sei nach einer engen Zusammenarbeit zwischen dem Architekten und den  städtischen Abteilungen Stadtplanung und Bauaufsicht erteilt worden, bestätigt das Pressebüro der Stadt. Auch der Gestaltungsbeirat habe mehrfach über das Projekt beraten und Empfehlungen ausgesprochen.

Dabei, so die Stadt, konnte ein „richtungsweisendes Projekt entwickelt und eine rechtssichere Baugenehmigung erteilt” werden.

__________________________________

Nichts verpassen was in GL läuft? Bestellen Sie den kostenlosen Newsletter „Der Tag in GL”. Jeden morgen um 7 per Mail. Und auf WhatsApp.

__________________________________

Allerdings sei die Glasfassade bei diesem Prozess ein Stück weit zurück gestutzt worden. Auf dem Fotos der ersten Entwürfe ragte sie noch sehr weit über den Gebäudekorpus in Richtung Bahngleise hinaus. Diese „Auskragung” sei verringert worden, um den Bebauungsplan einhalten zu können und um die Blickachsen freizuhalten.

Dennoch bleibt die Glasfassade das „hervorspringende Gestaltungsmerkmal des Baukörpers”. Zudem sei die Fassade jetzt zum Teil mit Begrünungen an den Seiten geplant. Das Gitter, dass derzeit vor der Front der Parkdecks hängt, soll entfernt werden, die Brüstungen bekommen eine helle glatte Oberfläche.

Die Baugenehmigung war im Rahmen des geltenden Bebauungsplans von der Verwaltung ausgesprochen worden, der Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss sei jedoch im nichtöffentlichen Teil der Sitzungen informiert, erläutert die Stadt weiter.

So könnte die neue Berg Galerie von innen aussehen.

Der neue Eigentümer, die irische Gesellschaft Greenman, hatte am Montag mitgeteilt, dass die umfassende Sanierung und Modernisierung des Einkaufszentrums 2019 begonnen und auch abgeschlossen werden soll. Details über das angestrebte neue Einzelhandels- und Gastronomiekonzept könnten noch nicht bekannt gegeben werden. Das Projekt soll aber bei einem öffentlichen Sommerfest am 7. September auf dem Parkdeck vorgestellt werden.

Weitere Beiträge zum Thema:

Die RheinBerg Passage wird zum „BERG Center”

.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.