Die BUND-Kreisgruppe Rheinisch Bergischer Kreis, der ADFC Kreisverband RheinBerg-Oberberg und DIE GRÜNEN Bergisch Gladbach unterstützen die Groß-Demo „Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!“ am 1. Dezember mit einer CO2-freien Anreise per Fahrrad – eine Radtour der besonderen Art.

Wir starten um 10 Uhr am Rathaus in Bergisch Gladbach und gleichzeitig in Refrath an der Haltestelle der Stadtbahn Linie 1. Wir treffen uns um 10:15 Uhr am Finanzamt und fahren von dort zur Deutzer Werft.

Dies wird eine familienfreundliche Demo Tour werden – wir fahren nicht schnell, Kinder-Lastenräder werden gut mitkommen.

Wir wollen Tempo machen beim Kohleausstieg: Der BUND ruft gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen zu einer Demonstration für mehr Klimaschutz am 1. Dezember in Berlin und Köln auf.

Die Große Koalition versagt beim Klimaschutz. Die Bundesregierung, die in der internationalen Klimapolitik einmal Antreiberin war, droht endgültig zur Bremserin zu werden:

Das wollen und werden wir ändern. Zusammen mit vielen tausend Menschen. Am 1. Dezember in Köln, vor den Toren des größten Braunkohlereviers Europas, und in Berlin, vor der Haustür der Bundesregierung. Wir rufen all den Verzagten in der Bundesregierung und der Kohle-Kommission zu: Wir müssen die weitere Erderhitzung stoppen und dafür den sozialverträglichen Kohleausstieg schnell und kraftvoll beginnen!

Die Forderungen der Demonstrationen sind:

  • Das Pariser Klimaabkommen umsetzen: Klimaziele verschärfen und faire Unterstützung für arme und am stärksten von den Folgen betroffene Länder im Kampf gegen den Klimawandel.
  • Die Hälfte der Kohlekraftwerkskapazitäten in Deutschland abschalten – und zwar so schnell, dass das Klimaziel der Bundesregierung für 2020 noch erreicht wird.
  • Ein gesetzlicher Fahrplan für einen schnellen Kohleausstieg, mit dem das Pariser Klima-Abkommen und die nationalen Klimaziele eingehalten werden.
  • Der sofortige Stopp aller Pläne für neue Kohlekraftwerke, Tagebaue und -erweiterungen.
  • Die zielgerichtete Unterstützung der Beschäftigten und eines sozialökologischen Strukturwandelprozesses in den betroffenen Kohle-Regionen.

Am Samstag, den 1.12. gilt es: Radel mit!

Bernhard Werheid

Seit Gründung des ADFC Kreisverbandes RheinBerg-Oberberg e.V. in 2013 bin ich im Vorstand, seit Herbst 2015 Vorstandsvorsitzender.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Danke für die Organisation!
    Die Neuborner Waldretter sind dabei! Auch wenn der Stadtrat mit seiner CDU-SPD Mehrheit
    den Flächennutzungsplan verabschiedet hat, kämpfen wir weiter für den Erhalt des Grünkorridors Neuborner Busch.
    Rolf-A. Schmitz, adfc-Mitglied seit 01.01.2018