Die Sendung mit der Maus rief erneut den Türöffner-Tag aus. Und auch dieses Jahr nahm die Passion Cheer Unit des TV Refrath teil und öffnete für alle neugierigen und interessierten Jungen und Mädchen die Türen.

Mit rund 70 Anmeldungen und tatsächlich 50 teilnehmenden Kindern, war das Interesse an diesem Sport dieses Jahr deutlich höher, als noch im letzten Jahr.

Christina, die Abteilungsleiterin, begrüßte die Gäste, erklärte den Sport Cheerleading und führte in das Programm ein.

Den Kindern und Eltern wurden zunächst einige Trainings-Elemente, Figuren und Stunts aus dem Programm vorgeführt. So zeigten die Majors Hebefiguren. Die Captains gaben Elemente aus dem Tumbling (Turnen) zum Besten und die Cadets führten ihr bisheriges Meisterschaftsprogramm vor.

Damit konnten sich die Gäste schon ein grobes Bild von der Leistung machen, die von einem Cheerleader erwartet wird.

Im Anschluss durften die Kinder an einem eigens für den Türöffner-Tag vorbereiteten Training teilnehmen. Dies beinhaltete das Warm-Up mit spielerischen Elementen, Übungen zum Dehnen der Muskeln und schließlich das Erlernen von Grundelementen unter echten Trainings-Bedingungen.

Alle Kinder hatten sichtlich viel Spaß, trotz der z. T. doch eher ungewohnten „Strapazen“ und hielten bis zum Schluss durch.

Auch die Coaches Sarah, Paula, Shirley, Emily, Nina, Adri, Stella und Christin die an diesem 3. Oktober eine „Sonderschicht“ einlegten, hatten viel Freude an dem Training mit den kleinen Gästen. Sicherlich wurde das ein- oder andere besonders begabte Kind dabei identifiziert.

Im Hintergrund waren alle Betreuerinnen der PCU anwesend, um die kleinen und großen Gäste mit Kaffee, Saft, Kuchen und anderen Leckereien bei Kräften zu halten.

Die Einnahmen von fast €500 aus dem Verkauf von Speisen, Getränken, Cheer-Artikeln und Spenden kamen der Aktion “neuer Trainingsboden” zugute.

An dieser Stelle darf auf unsere Spendenaktion mit weiteren Informationen hingewiesen werden.

Sicher werden die Cheerleader der Passion Cheer Unit auch nächstes Jahr wieder die Türen öffnen, wenn die Maus dazu aufruft.

Der Türöffner-Tag war eine schöne Abwechslung zum anstrengenden Trainings-Alltag. Es bleibt nämlich nicht mehr viel Zeit bis zur Landesmeisterschaft des Cheerleading und Cheerdance Verband Nordrhein-Westfalen e.V. am 30. November im Telekom Dome in Bonn.

Deutsche Meisterschaft ist das Ziel

Alle Teams teilen den Ehrgeiz auch in dieser Saison wieder bei der Deutschen Meisterschaft antreten zu dürfen. Dafür müssen sie sich über die Landesmeisterschaft zunächst für die Regionalmeisterschaft und dort für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Da der Sport immer beliebter wird, wird die Konkurrenz jährlich deutlich größer. Entsprechend steigen auch die Ansprüche der Cheerleader an sich selbst.

Vor der Landesmeisterschaft lädt Sie die Passion Cheer Unit am 23.11.2019 zu einem sog. Show-Case ein. Bei dieser kostenlosen Veranstaltung führen die Teams dem interessierten Publikum ihre Routinen unter Wettkampfbedingungen vor. Gleichzeitig ist es die Generalprobe für die Meisterschafts-Saison 2019/20.

Wenn Sie oder ihr Kind sich für Cheerleading als Leistungssport interessieren, besuchen Sie uns gerne auf unserer Web-Seite, auf Facebook, auf Instagram, auf unserem jungen YouTube-Kanal oder vereinbaren Sie einen Termin unter info@pcu.wiki.

Alle Fotos: CC-BY-SA 4.0 Günther Schuhmacher / Passion Cheer Unit

Weitere Beiträge zum Thema

Passion Cheer: Zum Schluß doch noch Pokalsieger

„Megacool”: Probetraining mit der Passion Cheer Unit

„Cheers“: Platz Drei bei Deutscher Meisterschaft

.

Oskar Groh

ist leidenschaftlicher Informatiker, mit einem Gesellenbrief als Goldschmied, WebHosting-Provider, Amateur-Fotograf, technikbesessen und bekennender Cheer-Dad, der gerne über Erlebtes und Gelerntes schreibt. Der gebürtige Ruhrpottler zog 2006 nach Bergisch Gladbach und ist inzwischen vollständig migriert!

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.