Mit einer Spendenaktion hat die  Passion Cheer Unit des TV Refrath einen tollen neuen Trainingsboden anschaffen können. Gespendet hatten auch die CLL Rangers – die jetzt mit einem Team starker Frauen und Männer bei einem außergewöhlichen Training zu Gast waren. 

Nanu? Blau, Weiß und Schwarz? Was sind das für Team-Farben auf dem heiligen Trainingsboden der Passion Cheer Unit? Und was machen diese Kanten da auf der Matte?

Es sind die Cheerleader der CLL Rangers. CLL steht für Cheer Label Langenfeld e. V. Wie unschwer zu erkennen ist, besteht dieses Team aus Frauen und Männern – starken Männern! Nur, wer sind die CLL Rangers?

Die CLL Rangers gehören zu den erfolgreichsten Cheerleadern in Deutschland mit internationaler Erfahrung – ja sogar WM-Erfahrung. CLL Rangers stellen auch Cheerleader für die deutsche Nationalmannschaft.

Die Rangers treten im Senior Coed Level 7 bei Meisterschaften an und haben eine beachtenswerte Statistik vorzuweisen. Auf der Webseite des Cheer Label Langenfeld e. V. kann man sich ein gutes Bild von den Erfolgen machen; nicht nur von denen der Rangers.

Im Vordergrund: Patty Weidner. Enorm erfolgreiche Cheerleaderin und jetzt Headcoach CLL Cheer / Coach CLL Rangers.

Und wie ist es jetzt dazu gekommen, dass die Rangers bei uns trainiert haben?

In einem vorherigen Artikel erwänte ich kurz die Aktion „Neuer Trainingsboden” nach dem Verlust unserer Trainingsmatten durch einen unentdeckten Wasserschaden während der Sommerferien. Die PCU startete einen Spendenaufruf, der tatsächlich viele Spender mobilisiert hat.

Patty feuert die Captains an.

Durch einen glücklichen Zufall bekam die PCU die Gelegenheit, äußerst günstig nicht nur neue Matten, sondern einen kompletten Spring Floor (ein speziell gefederter Boden) in Meisterschaftsgröße zu erwerben. Nicht neu, aber in sehr gutem Zustand. Das zu diesem Zeitpunkt noch fehlende Geld hat dankenswerterweise der Mutterverein TV Refrath e. V. vorgestreckt, um diese Gelegenheit nicht zu verpassen.

Der Cheer Label Langenfeld e. V. gehörte auch zu den Spendern. Und als die Rangers anfragten, auch einmal auf dem Spring Floor trainieren zu dürfen, war die Zusage natürlich Ehrensache!

Der bisher einzige junge Mann bei den Captains

Und so hatten am vergangenen Samstag zuerst die Captains ein langes Sondertraining zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft am 30. November. Ab dem Nachmittag trainierten dann die Rangers auf dem tollen Boden, der dem auf einer Meisterschaft entspricht.

Sowohl die Captains, als auch die Rangers wechselten sich bei der “Übergabe” der Trainingsfläche mehrfach ab und zeigten sich gegenseitig ihr Können. Dabei feuerten sie sich abwechselnd an! Für unsere Captains war das eine tolle und beeindruckende Erfahrung.

Die Captains sahen den Rangers gespannt beim Training zu

Einzig aus organisatorischen Gründen stand uns nur die “niedrige” Halle zur Verfügung. Gut, für die meisten Sportarten und Sportler ist sie mehr als hoch genug – das trifft aber nicht auf die CLL Rangers zu. Bei der üblichen Wurfhöhe ihrer Stunts hätten sowohl die Decke, als auch die Flyer erheblichen Schaden genommen. Beim nächsten Mal wissen wir es besser.

Zum Schluss bauten die Captains und Rangers gemeinsam den Spring Floor ab und verabschiedeten sich nach einem anstrengenden aber kurzweiligen Trainingstag.

Du bist ein Teamplayer, sportlich, diszipliniert, verlässlich und hast Freude an Turnen, Tanzen und Akrobatik? Dann würden wir uns freuen, Dich kennen zu lernen. Eine tolle Gelegenheit ist unsere öffentliche Generalprobe am kommenden Samstag. Und es ist egal, ob Du ein Mädchen oder Junge bist. Übrigens: als Junge bleibst Du auch als Cheerleader ein ganzer Kerl!

Weitere Informationen zur PCU auf unserer Homepage, auf FaceBook und auf Instagram.

Informationen zum CLL e. V. auf der Homepage, auf FaceBook und auf Instagram

Oskar Groh

ist leidenschaftlicher Informatiker, mit einem Gesellenbrief als Goldschmied, WebHosting-Provider, Amateur-Fotograf, technikbesessen und bekennender Cheer-Dad, der gerne über Erlebtes und Gelerntes schreibt. Der gebürtige Ruhrpottler zog 2006 nach Bergisch Gladbach und ist inzwischen vollständig migriert!

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.