Mit viel Getöse reiste am Sonntag der Nikolaus in der Schloßstraße an. Auf einem ungewöhnlichen Gefährt, aber mit klassischem Programm – und viel Unterstützung.

In der Schlßstraße ist für die Vorweihnachtszeit der „Hüttenzauber“ mit Hüttenwirt Eddi Stoffel beheimatet. Ein buntes Programm sorgt allabendlich für gute Unterhaltung und bietet im Herzen von Bensberg eine schöne Gelegenheit zum Treff in adventlicher Stimmung.

+ Anzeige +

Der Nikolaus fuhr bei seinem Besuch beim Hüttenzauber ausnahmsweise Harley-Davidson. „Wir machen das schon zum achten Mal und es ist ein toller Spaß vor allem für die Kinder“, berichtet Hüttenwirt und Nikolaus Eddi Stoffel.

Immer am Weihnachtsmarkt-Wochenende von Schloss Bensberg kommt der Nikolaus – zugegeben etwas verspätet nach dem 6. Dezember – mit seinem Begleiter Hans Muff in Person von Wolfgang Schwammborn und Engel Jule Simon angedüst. Im Gepäck befanden sich vollgepackte Tüten mit Weckmann, Obst und Nüssen sowie einem kleinen Geschenk.

„Mir ist wichtig, an dieser Stelle die Sponsoren zu erwähnen, ohne die diese Aktion nicht möglich wäre“, betonte Initiator und Organisator Eddi Stoffel. Die Schloss Apotheke von Dagmar und Markus Kerckhoff, der REWE-Markt von Ursula Wintgens sowie private Sponsoren unterstützen die Aktion. Auch Kreissparkasse Köln und Bensberger Bank sponsern die gut gefüllten Geschenktüten.

Bürgermeister Lutz Urbach konnte kurzfristig aus Termingründen nicht vor Ort sein, aber Landrat Stephan Santelmann unterstützte als persönlicher Helfer den Nikolaus. Rund 100 Kinder, die nachmittags in der Schloßstraße zu Gast waren, freuten sich über die Nikolaustüten.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.