Ein Briefumschlag mit 30.000 Euro ist einem Mann – wahrscheinlich – in der Straße am Rübezahlwald abhanden gekommen. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe.

Der 43-jährige Bergisch Gladbacher hatte am vergangenen Samstag das Geld in 200-Euro-Scheinen bei einer Bank in der Innenstadt abgeholt, berichtet die Polizei jetzt. Dann fuhr er ach Heidkamp, am Rübezahlwald lud er gegen Mittag sein Auto aus. Kurze Zeit später habe er bemerkt, dass der Briefumschlag mit dem Bargeld fehlte.

+ Anzeige +

Da sich bislang kein Finder gemeldet hat geht die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit. Sie fragt, wer am 4. Januar jemanden gesehen hat, der im Bereich Lerbacher Weg / Am Rübezahlwald Geld in einem Briefumschlag zählte oder in Augenschein nahm. Oder ob eine Person aufgefallen, die in den letzten Tagen mit einer auffällig großen Anzahl von 200-Euro-Scheinen agiert habe

Hinweise bitte an die Polizei RheinBerg unter 02202 205-0.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.