Die neuen Mechatroniker und ihr Ausbilder: Raphael Schwaab, Finn Kuhlmann, Thomas Cürten, Nils Müller.

Die Papierfabrik hat zwar immer noch keinen Pachtvertrag mit der Stadt, aber die Auftragslage ist nach Angaben des Unternehmens gut. Daher wurden jetzt weitere Auszubildende übernommen – und weitere Fachkräfte gesucht.

Drei Mechatroniker, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen haben, sind jetzt fest angestellt worden. Dank der guten Auftragssituation und der insgesamt positiven Entwicklung des Papierherstellers würden die drei dringend benötigt, sagt Personalleiter Thomas Döring: „Die Einstellung der drei Mechatroniker ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Zanders auch künftig in seine persönliche Zukunft investiert“ Zanders beschäftige aktuell 378 Mitarbeiter, darunter 16 Azubis.

+ Anzeige +

Aktuell suche Zanders weitere Mitarbeiter: Mess- und Steuerungstechniker, Produktionsmitarbeiter sowie Auszubildende zum Papiertechnologen, Mechatroniker und Maschinen- und Anlagenführer. Die offenen Stellen finden sich auf der Unternehmenswebsite.

Weitere Beiträge zum Thema:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Zanders hatte angeblich immer eine gute Auftragslage und wie oft standen sie kurz vor der Insolvenz ???
    Bis es dann im Juni 2018 gekracht hat.

    Allerdings sind einige gekündigte Mitarbeiter froh, nichts mehr mit Zanders zu tun zu haben, nachdem man einiges an Geld verloren hat,da zb die Sterbekasse nicht versichert war, was das allerletzte ist..

    Ich wünsche den Azubis und den verbleibenden Mitarbeitern allerdings das es weitergeht !!
    Nur die Frage ist, wie lange.