Seit heute gilt in Deutschland die Maskenpflicht: In Bus und Bahn, aber auch beim Einkaufen. Hier erfahren Sie, wie Sie typische Fehler im Umgang mit der Schutzmaske vermeiden – und sie richtig reinigen.

Grundsätzlich sind medizinische Masken für den medizinischen Bereich gedacht. Für den Einsatz beim Einkaufen, in Bus und Bahn und überall sonst in der Öffentlichkeit eignen sich gut die sogenannten Alltags- oder Communitymasken. Dabei sollten Sie sich an diese Regeln halten:

  1. Vor dem Aufsetzen die Hände gründlich waschen. Mindestens 20 Sekunden. Mit Seife und unter fließendem warmen Wasser. Dann können Erreger, die man eventuell an den Händen trägt, nicht die Innenseite der Maske kontaminieren.
  2. Beim Aufsetzen sollten Nase und Mund bis zum Kinn bedeckt sein. Die Maske sollte an den Rändern möglichst eng anliegen.
  3. Während des Tragens die Maske möglichst nicht anfassen oder verschieben.
  4. Wechseln Sie die Mund-Nasen-Bedeckung spätestens dann, wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist. Denn dann können sich zusätzliche Keime ansiedeln.
  5. Zum Absetzen die Maske an den seitlichen Schnüren anfassen. Nicht an der Vorderseite bzw. Außenseite. Hier könnten sich Erreger befinden.
  6. Nach dem Absetzen die Hände mindestens 20 Sekunden mit Seife waschen.
  7. Nach dem Tragen sollte Sie die Maske in einem luftdichten Beutel aufbewahrt.
  8. Gewaschen werden sollte die selbstgenähten Community-Masken bei möglichst 60 bis 95°C. Man kann sie auch mit einem heißen Bügeleisen bügeln oder in einen 70 Grad heißen Ofen legen.

Und denken Sie dran: die Maske dient vor allem dem Schutz ihrer Mitmenschen. Wenn sich zwei Maskenträger treffen, sind bei geschützt. Die Abstandsregeln gelten natürlich auch für Maskenträger!

Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Foto: Gino Crescoli auf Pixabay

Weitere Beiträge zum Thema:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Aber bitte aufpassen, dass bei den ganzen Desinfektionsmethoden es nicht zu einem Brand kommt.

  2. Ich mach das mit der Maske wie mit der Tiefkühlpizza. Ich lege sie bei 15 Grad 230 Minuten in den Backofen.

  3. Da Seife das Virus auch in seine Einzelteile zerfallen lässt – es hat bekanntlich eine äußere Fetthülle, die durch Seife zerstört wird – sollte es auch reichen, die Masken zuhause eine Weile in Seifenlauge zu legen, denn nicht alle Materialien sind kochfest. Wenn man sie dann nach dem Trocknen noch eine Weile bügelt, sollte man auch auf der sicheren Seite sein. So halte ich das jedenfalls.

  4. Man kann sie auch mit einem heißen Bügeleisen bügeln oder in einen 70 Grad heißen Ofen legen.:
    Wie lange in einen heißen Ofen legen ???