Zwei neue Corona-Fälle und den 14. Todesfall meldet das Kreisgesundheitsamt. Um die Probleme in zwei Bergisch Gladbacher Altersheimen in den Griff zu bekommen werde dort nun breit getestet.

Bei dem Todesfall handelt es sich nach Angaben des Kreises um einen über 75-jährigen Menschen aus Bergisch Gladbach, der seit einigen Tagen stationär behandelt wurde. Er sei am Sonntagabend an einer Covid-19 Erkrankung verstorben.

In zwei Pflegeeinrichtungen in Bergisch Gladbach, die von einer größeren Zahl von Infektionen betroffen sind, dem St. Josefshaus und dem Peter-Landwehr-Haus, führt das Gesundheitsamt ab heute weitere „flächendeckende und zielgerichtete Tests“ durch, um ein Gesamtbild zu erhalten. Dies sei eine vorsorgliche Maßnahme, die zum Schutz der besonders gefährdeten Risikogruppe getroffen werde.

Die aktuelle Statistik sieht so aus: (jeweils neue Fälle / Gesamtzahl / wieder gesund / derzeit Infizierte):

  • Bergisch Gladbach +1, 205, -133 (72)
  • Burscheid, +0, 17, -16 (1)
  • Kürten +0, 21, -15 (6)
  • Leichlingen +0, 27, -22 (5)
  • Odenthal +0, 20, -17 (3)
  • Overath + 0, 38, -32 (6)
  • Rösrath +0, 44, -40 (4)
  • Wermelskirchen +1, 53, -37 (16)
  • Gesamt: +2, 425, -312, (113)
  • 14 Todesfälle, davon 10 in Bergisch Gladbach

Die Zahl der Personen, die stationär im Krankenhaus versorgt werden, sankt um eine auf 22. Davon sind nur noch vier (Vortag: sechs) in intensivmedizinischer Betreuung.

Weitere Beiträge zum Thema

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Bei den vielen Fälle in beiden Heimen frage ich mich warum wird erst jetzt getestet