Theresia Meinhardt und Maik Außendorf führen die Liste der Grünen für die Kommunalwahl an

Bergisch Gladbachs Grüne haben für die Kommunalwahl eine Kandidatenliste mit neuen Gesichtern aufgestellt und einen neuen Sprecher gewählt. Zur Wahl treten sie in einem Bündnis mit SPD und FDP an – und wollen damit vom Spielfeldrand ins Zentrum des Geschehens rücken.

Bei der Mitgliederversammlung am Samstag wurden Theresia Meinhardt und Maik Außendorf zu den beiden Spitzenkandidaten für die Wahl am 13. September gewählt. Beide gehören bereits jetzt dem Stadtrat an, ebenso wie Eva Gerhardus (Platz 3), Anna Maria Scheerer (5) und Dirk Steinbüchel (6). Edeltraud Schundau, die Ko-Fraktionsvorsitzende, trat nicht noch einmal an.

Unter den ersten 20 der 35 Köpfe langen Kandidatenliste seien 14 neue Gesichter, betont Meinhardt. Zum Beispiel der Sport- und Politikwissenschaftler Tino Symanzik oder der neue Vorsitzende der Interessens- und Standortgemeinschaft Stadtmitte, Josef Cramer.

„Wir freuen uns über die vielfältige Liste, erfahrene und neue Grüne werden gemeinsam starke, neue Impulse für den Stadtrat setzen, um den überfälligen Wandel zu einer sozial-ökologischen Gesellschaft auch in GL voranzubringen“, erklärt Maik Außendorf.

Bisher standen wir Grüne meist am Spielfeldrand und konnten oft nur durch kritische Zwischenrufe wirken. Nun wollen wir im Dreierbündnis die Chance ergreifen, die Stadtgesellschaft auf einen Weg nachhaltiger Lebensqualität mitzunehmen,“ sagt Meinhardt.

Die Partei bedankte sich bei Edeltraud und Roland Schundau, der ebenfalls nicht noch einmal kandidierte, „für viele Jahre engagierter grüner Politik in der ersten Reihe”. Die beiden hatten sich mit anderen Fraktionsmitglieder zunächst gegen das Bündnis mit SPD und FDP ausgesprochen und statt dessen für einen eigenen Bürgermeisterkandidaten plädiert.

Neue Ko-Chef für den Ortsverband

Sascha Gajewski

Meinhardt gab gleichzeitig ihren bisherigen Sprecherposten auf. Zum Nachfolger wurde bei der Mitgliederversammlung Sascha Gajewski gewählt, der gemeinsam mit Eva Gerhardus als Doppelspitze die Partei weiterentwickeln solle.

Er stehe „mit seinem breitem Fundament in ökologischen Themen für den Aufbau einer Parteiarbeit, die aus der Bürgergesellschaft heraus die Kraft entwickelt, um Konzepte für die Zeit nach Corona und nach der Klimaschockstarre zu entwickeln”, heißt es in der Erklärung der Grünen.

Gajeweski ist Experte für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, arbeitet in der Entwicklungszusammenarbeit und hatte u.a. in Köln den Verein „Stadtraum 5und4 zur Förderung gemeinwohlorientierter Immobilienentwicklung” gegründet.

„Grüne Hocker”: Zukunft für machbar erklären

In den nächsten Wochen wollen die Grünen ihr neues Wahlprogramm vorstellen und „den notwendigen Diskurs zu Schlüsselfragen der städtischen Zukunft anschieben”.

Dazu bieten sie das Online-Gesprächsformat „Grüner Hocker” an.
Zum Auftakt am Dienstag (26.05., 17 Uhr) diskutieren Mark vom Hofe (Vorsitzener des Bergischen Naturschutzvereins) und Bürgermeisterkandidat Frank Stein  als Gäste von Außendorf das Thema „Klima, Corona und das GRÜNE Wahlprogramm 2020-25”.

Die Diskussion wird auf den Facebook- und Instagram-Kanälen der Grünen, sowie auf der Website live übertragen. Zuschauer können vorab und während der Diskussion Fragen stellen, entweder direkt auf Facebook und Instagram oder per Mail an wahlkampf@gruene-bergischgladbach.de.

„Wir werden in einer Reihe von Veranstaltungen mit den beiden Spitzenkandidaten die Übersetzung unserer Ideen aus dem Wahlprogramm in konkrete Politik auch unter der Perspektive erschwerter Rahmenbedingungen diskutieren,” sagt Meinhardt. Sie verspricht „spannende Debatten mit Gästen, die die Zukunft für machbar erklären und dabei nach gemeinsamen Lösungen suchen.”

Dokumentation:

Die Kandidatenliste der Grünen

Die Direktkandidaten der Grünen

Weitere Beiträge zur Kommunalwahl

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.