Rund 240 politische Interessierte haben die Wahlarena des Bürgerportals im Bergischen Löwen besucht, darunter viele, die sich selbst für Stadtrat, Kreistag und Integrationsrat bewerben. Auf der Bühne diskutierten Vertreter aller Parteien; zum Finale traten die favorisierten Kandidaten für das Bürgermeisteramt gegeneinander an. Wir dokumentieren die Debatten komplett im Video – und zeigen die Fotos.

Richtig eng wurde es bei der Wahlarena im Bergischen Löwen trotz der 240 Teilnehmer:innen nie – die Corona-Regeln hatten den Zugang beschränkt, zudem sind viele Bürger:innen nach wie vor sehr vorsichtig.

Daher dokumentieren wir für alle, die nicht dabei sein konnten, die Debatten in zwei Videos, ergänzt durch eine Fotoreportage und einen Bericht zur Diskussion mit Kandidat:innen des Integrationsbeirats.

Der ganze Bergische Löwe wurde für die Wahlarena genutzt: von der Infomesse der Parteien im Garderobenfoyer und die Präsentationen der politischen Jugendorganisationen, über das Speeddating der Kandidat:innen für Stadtrat und Kreistag bis hin zu den drei Podiumsdiskussionen im Theatersaal.

Den Auftakt der Debatte bildete ein Panel von Listen- und Einzelkandidaten für den Integrationsrat, die mit Moderator Holger Crump über die Bedeutung und Probleme des Gremiums diskutierten.

In der Runde der Parteivertreter arbeiteten sich sieben (Spitzen-)Kandidaten durch eine Vielzahl von Themen, die Moderator Georg Watzlawek aufrief. Auf dem Podium saßen Alfons Adler (Bürgerpartei), Maik Außendorf (Grüne), Jörg, Krell (FDP), Michael Metten (CDU), Benno Nuding (Freie Wähler), Günther Schöpf (AfD) und Klaus Waldschmidt (SPD).

Abschluss und Höhepunkt des Abends bildete das „Duell” der Favoriten für das Amt des Bürgermeisters, Christian Buchen (CDU) und Frank Stein (Grüne, FDP, SPD):

Ein Dank an die Sponsoren

Die Veranstaltung wurde unterstützt von der Bensberger Bank, der Schloss Apotheke, Knigge Immobilien, der Bäckerei Lob und dem Bürgerhaus Bergischer Löwen. Herzlichen Dank an die Sponsoren, ohne die eine Veranstaltung von dieser Größe nicht möglich wäre.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.