Das Gesundheitsamt hat am Dienstag drei neue Infektionen bestätigt. Zudem wurden zwei Personen aus der Schülerschaft eines Wohnheims in Bergisch Gladbach positiv getestet, die nicht im Kreis RheinBerg gemeldet sind.

Von den drei neuen Corona-Fälle wurden zwei in Wermelskirchen und einer in Burscheid, bekannt. Gleichzeitig gelten sieben weitere Personen als genesen, 35 Personen sind aktuell infiziert, berichtet das Gesundheitsamt des Kreises. Demnach befinden sich 266 Personen in Quarantäne, das sind 6 Personen mehr als gestern.

Wohnheim unter Quarantäne

In dem Wohnheim, in dem zwei Personen aus der Schülerschaft positiv getestet wurden, leben wochentags rund 30 Jugendliche und Lehrkräfte, teilte das Gesundheitsamt weiter mit.

Diese 30 Personen sollen möglichst rasch getestet werden. Weitere Ermittlungen zur individuellen Risikoabschätzung laufen; bis die Testergebnisse vorliegen sollen die Jugendliche im Wohnheim in Quarantäne bleiben.

Um welche Einrichtung es sich in diesem Fall handelt teilt das Gesundheitsamt – wie immer – erst mit 24 Stunden Verzögerung mit, damit zunächst die Betroffenen direkt informiert werden können. Das geschieht gerade.

Letzte Ergebnisse der GGS Hand stehen weiter aus

Nach wie vor stehen die letzten Testergebnisse aus der Gemeinschaftsgrundschule Hand und dem Freiherr-vom-Stein-Schule in Rösrath aus; nach den positiven Erstfällen waren dort bislang alle Tests negativ ausgefallen.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach0303162789
Burscheid1430394
Kürten0300300
Leichlingen0480471
Odenthal0261241
Overath0542493
Rösrath0640575
Wermelskirchen28637112
RheinBerg36542259735

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.