Die Stadtverwaltung und der Berufsschulverband haben vom Land Geld zur Beschaffung von FFP2-Masken erhalten. Damit können Lehrer:innen und Betreuer:innen zum Schutz vor Corona ausgerüstet werden. Die Verteilung ist bereits angelaufen. 100.000 Masken sollen bis Ostern reichen.

Nach der ersten Information des Landes seien bereits Mitte Januar vorab 300 Masken an jede weiterführende Schule und 100 Masken an die Grundschulen verteilt worden, heißt es bei der Stadt Bergisch Gladbach. Nun habe man weitere 100.000 Masken beschafft und vergangene Woche mit der Auslieferung des gesamten Kontingents begonnen.

Die bereitgestellte Maskenanzahl richte sich nach der Anzahl der Lehrkräfte in den Schulen, erklärt eine Sprecherin dem Bürgerportal. Für jeden Präsenztag in der Schule werde je Lehrkraft zwei Masken zur Verfügung gestellt. Anteilig sei ein Kontingent für die Zeit des Lockdowns berücksichtigt worden, was auch OGS-Betreuer oder sonstige Betreuungspersonen umfasse.

+ Anzeige +

Eine Maskenvergabe für die Zeit nach den Osterferien sei derzeit durch das Ministerium für Schule und Bildung noch nicht angedacht oder angekündigt worden, macht die Stadt deutlich. Entsprechend werde eventuell wieder kurzfristig eine Beschaffung und Verteilung vorgenommen werden müssen.

Die Masken seien „sehr schnell, kurzfristig und je Maske sehr preisgünstig“ durch die Feuerwehr beschafft worden sein. Die Verteilung erfolge durch den GL-Service.

Aufmacherbild von lifetesterDOTnet auf Pixabay

Holger Crump

ist freier Journalist und vielseitig interessierter fester Mitarbeiter des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.