Freie Kunst findet sich zum Beispiel im Basement16 in der Schlossstraße.

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 


Unter der Überschrift „Female Photoclub goes local“ ist in NRW ein Projekt des bundesweit agierenden Female Photoclub e.V. gestartet. In Bergisch Gladbach sind zwei Fotografinnen und bereits drei Unternehmen beteiligt.

Insgesamt haben sich im Female Photoclub 260 professionelle Fotografinnen zusammengeschlossen. Mit dabei sind die beiden Bergisch Gladbacher Fotografinnen Silvia Steinbach und Ninette Niemeyer.

In ihrer aktuellen Aktion werden in lokalen Geschäften und deren Schaufenstern Plakate mit Motiven der Fotografinnen gezeigt. Über einen QR-Code wird auf eine Webseite mit der Liste der beteiligten Unternehmen verwiesen.

Die ersten teilnehmenden Unternehmen in Bergisch Gladbach sind die Kunstgalerie basement 16 in Bensberg, das Quirl’s Drinks and Food in der Innenstadt neben der Gnadenkirche und die Goldschmiede Ast in Paffrath. 

Mehr Informationen zur Aktion und Kontaktmöglichkeiten gibt es auf der Website des Photoclub und von Ninette Niemeyer.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.