„Upcycling“ ist eine Art der Müllvermeidung

Zero Waste – geht das? Zu dieser Frage diskutieren Olga Witt von den Kölner Unverpackt-Läden „Tante Olga“ und David Zenz, Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebs Bergisch Gladbach auf Einladung von Himmel un Ääd zum Abschluss der Fairen Woche.

Wir produzieren immer mehr Müll. Ein großer Teil davon geht auf Reisen in alle Welt und zerstört dort Umwelt und Lebensbedingungen. Aber wir können etwas tun: Zero Waste – ein Konzept, das sich viele nicht vorstellen können.

Darüber sprechen beim Abschlussabend der „Fairen Woche“ am 24. September Olga Witt und David Zenz.

Olga Witt, Autorin von „Ein Leben ohne Müll“ und „Zero Waste Baby“, ist Inhaberin der zwei Kölner Unverpackt-Läden „Tante Olga“, des gleichnamigen Onlineshop für Zero-Waste-Spezialprodukte, Bloggerin auf zerowastelifestyle.de, Gründerin des Vereins Zero Waste Köln (Zerowastekoeln.de)  und Mutter eines Zero Waste Babys.

David Zenz ist Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebs Bergisch Gladbach. Sein Verantwortungsbereich umfasst neben der klassischen Müllabfuhr die Straßenreinigung, den Winterdienst und den Wertstoffhof. Weiterhin obliegt ihm die Technik für den Fuhrpark weiterer Betriebe. Neuen Müllkonzepten gegenüber zeigt sich David Zenz aufgeschlossen.

Das Gespräch moderiert Dr. Renate Vorwerk, Vorsitzende des Stadtverbands Eine Welt GL.

Im Stadtverband Eine Welt GL sind Organisationen gebündelt, die sich aktiv in der Eine Welt Arbeit engagieren, u.a. Himmel un Ääd, terre des hommes, ADRAshop, Aktionskreis Eine Welt und viele mehr. Eng verbunden ist der Stadtverband mit der Steuerungsgruppe Fair Trade Town GL.

Veranstaltungsort:
Pfarrsaal Herz Jesu
Altenberger-Dom-Str. 140, Schildgen

Eintritt frei – gerne großzügige Spenden

Begrenzte Teilnehmerzahl. Voranmeldungen haben Vorrang beim Einlass. Es gelten die bekannten Corona-Regeln: 3 Gs, Masken bis zum Platz, Abstände. 

Hier geht’s zur Online-Anmeldung 

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Zero Waste – Warum muss man erst bei Google anfragen, was das heißt? Gibt es dafür keinen deutschen Begriff?