Am Tag des Mädchenfußballs gab es ein kostenfreies Probetraining und ein Benefizspiel zwischen Polizistinnen der Behördenmannstaft Köln und den Women-All-Stars aus Bergisch Gladbach statt. Der Erlös ging an die Mädchenberatungsstelle der Stadt.

In der BELKAW-Arena stand der Mädchen- und Frauenfußball im Mittelpunkt. Bei strahlendem Sonnenschein nahm gut ein Dutzend Mädchen im Alter von 6 bis 12 Jahren am kostenfreien Probetraining des 1.FFC Bergisch Gladbach 2009 e.V. teil. Im Anschluss fand das Benefizspiel XX #bornequal zwischen dem Women-All-Star-Team BGL und den Polizistinnen der Behördenmannschaft Polizei Köln statt, die das Freundschaftsspiel mit 0:8 für sich entscheiden konnten.

Das Wetter und die Stimmung hätten nicht besser sein können. Um Punkt 16:30 Uhr begann unter der Leitung von Gudrun Golkowski das Probetraining des 1.FFC für die Bergisch Gladbacher Mädchen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Judith Klaßen, begrüßte zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Dr. Christoph Schank, und der ehemaligen Fußball-Weltmeisterin von der SSG 09, Petra Landers, den angehenden Nachwuchs.

Judith Klaßen, die auch die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte und selbst Fußball begeistert ist, freute sich über das zahlreiche Interesse: „Für Mädchen und Frauen ist es zwar einfacher geworden, Fußball zu spielen, aber Gleichberechtigung gibt es in diesem Sport noch lange nicht. Ich wünsche mir, dass Mädchen und Frauen genauso gefördert werden wie Jungen und Männer und stehe deshalb sehr gerne für diesen Tag als Patin zur Verfügung.“

Die Begeisterung für den Sport war auch den Mädchen anzumerken: An verschiedenen Stationen wurden Pässe gespielt, Bälle gekickt und Tore geschossen. Nach einer guten Stunde endete das Probetraining mit einem kurzen Abschlussspiel. Der 1.FFC Bergisch Gladbach 2009 e.V. hatte den Tag des Mädchenfußballs in Kooperation mit dem Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) ausgerichtet. 

Während die Mädchen nach dem Probetraining noch Waffel und Limo genossen, wärmten sich die gegnerischen Frauenmannschaften für das anschließende Benefizspiel unter dem Motto „XX #bornequal“ auf. Ursprünglich hätte das Spiel in der Aktionswoche „Gegen Gewalt an Frauen“ vom 22. bis 27. November 2021 stattfinden sollen, musste jedoch wegen der Corona-Pandemie verschoben werden.

Um 19 Uhr kickte Petra Landers im Beisein der stellvertretenden ersten Bürgermeisterin Anna Maria Scherer und Magdalena Holthausen von der Allgemeinen Beratungsstelle und von der Mädchenberatungsstelle für den Rheinisch-Bergischen Kreis die Partie zwischen den Spielerinnen der Behördenmannschaft Polizei Köln und dem Women-All-Star-Team BGL an. Das Team aus Bergisch Gladbach setzte sich aus einer Auswahl von Fußballerinnen des DJK-SSV Ommerborn Sand e.V., des 1.FFC Bergisch Gladbach 2009 sowie des FC Bensberg zusammen. In entspannter Atmosphäre wurden jeweils 3 x 20 Minuten gespielt, damit die zahlenmäßig überlegenden Spielerinnen des Women-All-Star-Teams auch alle gegen das 12-köpfige Team aus Köln antreten konnten.

Die Polizistinnen trugen an diesem Tag den Sieg davon und bekamen als Dank für Ihren Einsatz ein von allen Bergisch Gladbacher Spielerinnen signiertes Trikot.

Der Erlös des Benefizspiels kommt der Mädchenberatungsstelle Bergisch Gladbach zugute. 

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.