Yuval Ben Ami auf einer seiner Reisen in Nahost

Yuval Ben-Ami ist in Israel und den USA aufgewachsen, lebt in Frankreich und führt gemeinsam mit einem Palästinenser Besucher:innen durch Israel und Palästina – um die zerrissene Region in ihrer Ganzheitlichkeit zu zeigen. Jetzt kommt Ben-Ami nach Bergisch Gladbach und nimmt Interessierte mit, auf abenteuerliche Wegen in beide Kulturen.  

Die Mutter von Yuval Ben-Ami, Orna Ben-Ami, hatte vor sechs Jahren mit ihrer Installation „Schlüssel zur Freundschaft“ an der Kirche im Heilsbrunnen ein Zeichen der Verbundenheit zwischen Bergisch Gladbach und Ganey Tikva gesetzt und war ein Jahr später mit einer Ausstellung in der Villa Zanders vertreten.

Jetzt kommt der Sohn auf Einladung der Partnerschaftsvereine für beide Partnerstädte in Nahost, Ganey Tikva und Beit Jala in Palästina, mit einem besonderen „Reise“-Programm nach Bergisch Gladbach.

Als Reisejournalist und Reiseleiter führt Yuval gemeinsam mit seinem palästinensischen Kollegen Husam Jubran internationale Besuchergruppen durch Israel und Palästina. Beide zeigen die Region trotz aller Zerrissenheit in ihrer Ganzheitlichkeit, indem sie Religion, Politik, Poesie, Gastronomie und Ökologie sprechen lassen. 

Yuval Ben-Ami: Von einem, der auszog, das Fürchten zu verlernen. 
Als Reiseleiter unterwegs in Israel und Palästina
Samstag 20. Aug. 2022, 15 – ca. 20 Uhr
Kirche zum Heilsbrunnen, Im Kleefeld 36, 51467 Bergisch Gladbach
Anmeldungen per Mail

Bei der Veranstaltung am 20. August können die Besucher:innen Yuval auf diesen abenteuerlichen Wegen in beide Kulturen folgen – mit multimedialem Vortrag, Gesprächen, Musik und orientalischen Leckerbissen.  

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.