Foto: Benjamin Horn

Mit einem klaren Sieg hat der SV Bergisch Gladbach 09 drei Punkte gegen die U23 der Fortuna Köln geht. Westerhoff und Kuhbier erzielten die Treffen zum verdienten Gewinn. Gleich drei Jugendmannschaften greifen nach dem Kreispokal.

Eine starke Leistung bot der SV Bergisch Gladbach 09 beim 2:0 (1:0)-Sieg in der Mittelrheinliga gegen Fortuna Köln U23. „Das war ein hochverdienter Sieg“, lobte Sportdirektor Christian Schlösser seine Jungs, fand allerdings auch einen Wermutstropfen, da „wir schon zur Halbzeit mit 3:0 oder 4:0 hätten führen müssen.“

+ Anzeige +

In den ersten zehn Minuten tasteten sich die Teams ab. Im Anschluss trat die Mannschaft von Trainer Stefan Müller kräftig aufs Gaspedal. Nach 14 Minuten nahm Nicolas Westerhoff (Bild) einen Steilpass auf, setzte sich hervorragend gegen einen Verteidiger durch und schloss resolut zum 1:0 ab.

Kurz darauf war Westerhoff wieder zur Stelle, sein Kopfball wurde vom Keeper aber entschärft. Danach war 09 weiter am Drücker und erzielte zwei weitere Treffer, die aber wegen knapper Abseitspositionen zurückgepfiffen wurden.

Kurz zuvor hatte die Fortuna ihre erste Chance im Spiel, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Für Entspannung bei den Fans hätte Nico Kuhbier in der 45 Minute sorgen, doch sein Elfmeter wurde vom Keeper entschärft.

Zuvor war es erneut Westerhoff, der sich stark durchsetzte und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Mit einer weiteren Glanzparade vereitelte Fortuna-Goalie Luca Wilsing mit dem Halbpfiff wieder das 2:0.

In der zweiten Halbzeit kontrollierte der SV 09 weiter die Partie und hätte bei einigen guten Gelegenheiten das Match für sich entscheiden können. So dauerte es bis zur Nachspielzeit, als Claudio Heider einen Freistoß in den Strafraum brachte und Nico Kuhboier für die Entscheidung sorgte. Damit kletterte das Team auf den 7. Platz.

Am kommenden Wochenende pausiert die Mittelrheinliga, danach treten die 09er beim BCV Glesch-Paffendorf an.

SV 09: Abd Ali, Fragapane, Neukirch, Spiegel, McCormick, Rücker (90. Habl), Westerhoff (83. Pelzer), Heider (90. Mundil), Ayadi (79. Kizil), Kramer (69. Labusga), Kuhbier.

U19, U17 und U13 greifen nach dem Kreispokal

Mit der U19, U17 und U13 sind in dieser Woche gleich drei Teams in ihre Endspiel um den Kreispokal eingezogen. Die Finals finden im Frühjahr statt.

Mehr Mühe als erwartet hatte die U19 mit dem SSV Marienheide, der erst nach Verlängerung mit 4:2 (2:1, 2:2) besiegt wurde. Nach der Führung der Oberbergischen drehten Hikition Delijaj und Luca Abrahams das Match, doch der SSV glich noch aus. In der Verlängerung machte Konrad Gierlak dann alles klar und das Team feierte den Erfolg beim SSV.

Weniger dramatisch ging es beim 4:0 (1:0) der U17 gegen den Heiligenhauser SV zu. Gashi Vesor sorgte Mitte der ersten Halbzeit für die Führung. Nach der Pause machten Ephraim Ngoma, Mike Maslowski und Sahin-Salih Sahinbay alles klar.

Bei der Spvg Dümmlinghausen-Bernberg setzt sich die U13 mit 3:2 (1:0) durch. In einem spannenden Match glichen die Gastgeber kurz nach der Halbzeit aus, doch 09 zog schnell auf 3:1 davon. Kurz vor Schluss verkürzte die Spielvereinigung, am Ende jubelten aber die Gäste.

In der U14-Bezirksliga verspielte der SV 09 dagegen die letzte Chance, sich noch für die Mittelrheinliga zu qualifizieren. Beim Bonner SC unterlag das Team mit 0:7 (0:2) und hat nur noch theoretische Chancen, auf den 2. Platz zu springen.

Die Spiele im Überblick

Kreispokal, Halbfinale
A-Junioren: SSV Marienheide –SV 09 2:4 n. V.
B-Junioren: SV 09 – Heiligenhauser SV 4:0
D-Junioren, Freitag, 19:00 Uhr: Spvg Dümmlingshausen – SV 09

Meisterschaft
U14-Bezirksliga: Bonner SC – SV 09 7:0
U13-Bezirksliga: SV 09 – SF Troisdorf 05 1:2

Alle Spiele der 09-Jugend: www.t1p.de/00qh0

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.