Kinderschutzbund mit Paten-Aktion zufrieden
Der Kinderschutzbund Bergisch Gladbach hat innerhalb von vier Jahren über 300 Kinder gefördert, deren Eltern staatliche Hilfe in Anspruch nehmen. Friedhelm Bilski vom Kinderschutzbund will in Zukunft nicht nur Kindern helfen, deren Familien von Hartz-IV oder Arbeitslosengeld 2 leben. Auch die Kinder, deren Eltern ein so geringes Einkommen haben, dass kein Geld für Hobbys oder Nachhilfeunterricht übrig bleibt, sollen Hilfe bekommen.
Quelle: RadioBerg
Weitere Informationen: Website des Kinderschutzbundes

Acht gute Gründe für den Wirtschaftsstandort RheinBerg
Die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft (RBW) hat sich und den Kreis auf der Immobilienmesse Expo-Real in München präsentiert. Dabei legte RBW-Geschäftsführer Erik Werdel eine extra angefertigte Broschüre vor, die acht Gründe auflistet, warum der Rheinisch-Bergische Kreis ein guter Wirtschaftsstandort ist.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Website der RBW

Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Der SV 09 schon am Ende?
In einer gründlichen Analyse geht der KSTA auf die Lage des SV 09 ein, der mit großem Abstand das Schlusslicht der NRW-Liga bildet. Die Mannschaft von Lars Leese habe nicht nur die schlechteste Defensive, sondern nach Aufsteiger SpVgg. Erkenschwick auch den schlechtesten Angriff der gesamten Liga. Zwar wird am Samstag im Pokalspiel gegen den SSV Merten fest mit einem Sieg und vielleicht auch dem ersten Angreifertor gerechnet, aber die Mannschaft spielt ja auch in einer ganz anderen Klasse.
Quelle: KSTA; Amateurkick und KSTA zum Spiel gegen Merten (Samstag, 16 Uhr)

Bergische Köpfe

  • Der Rheinisch-Bergische Kreis hat zwar nur zwei Landtagsabgeordnete, ist aber in diesem Jahr mit vier Abgeordneten im Jugendlandtag NRW vertreten: Moritz Becker (16) aus Bergisch Gladbach,  Merle Fett (17) aus Leichlingen,  Philip Zeyen (19) aus Kürten und  Judith Häuser (18) aus Odenthal, iGL, alle Meldungen vom Jugendlandtag NRW
  • Die BLZ interviewt zwei Nachwuchspolitiker, die 2008 am Jugendlandtag teilgenommen haben: Martin Lücke (21) aus Herkenrath, Vizechef der JU und Sarah Röser (18), Abiturientin am OHG in Bensberg und Vizechefin der Jusos, BLZ Interview, Zur Person

Weitere Berichte

  • Hochwassersicherung und vor allem die Pläne zur Offenlegung der Strunde teffen im Landschaftsbeirat des Kreises auf Widerstand der Naturschätzer, BLZ
  • Bensbergs Wirtschaftsvertreter freuen sich über den Kinoausbau, BLZ
  • Welche Jugendeinrichtungen tatsächlich geschlossen werden sollen – und welche nicht, iGL
  • Wupsi nimmt Senioren mit einem Training die Scheu vorm Busfahren, KSTA
  • Neuformierte C2 überzeugt trotz Niederlage beim Testspiel gegen VfL Borussia M’gladbach (U14). SV 09
  • Integrationsrat bietet Reise nach Polen an, KSTA
  • Ringfoto Häuser hat eine neue Website
  • Unternehmen wetteifern bei der Service-WM in Rhein-Berg, KSTA
  • Teilnehmer des 3. Jugendlandtages trafen sich mit Rainer Deppe zu Kennenlerngespräch, Website

Frische Videos

Die lieben Nachbarn

  • Ehrenamtliche Bodenpfleger haben den verschollenen Hanscheider Hof aufgespürt, in der Nähe der Eifgenburg bei Overath, KSTA

Das bringt der Tag, das bringen die Herbstferien

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.