Elke Strothmann (43) ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist studierte Betriebswirtin und seit 1996 selbstständig. Heute ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der Agentur Strothmann GmbH in Schildgen. Sie und ihr Team kümmern sich um die positive Außendarstellung von Firmen im Wirtschafts- und Finanzbereich. Aber auch das Organisieren von Veranstaltungen gehört zu ihrer Angebotspalette.
In Bergisch Gladbach hat sie mit dem „ReimBerg Slam“, einer Art Dichter-Wettstreit für Nachwuchspoeten, die Bergisch Gladbacher Kultur-Landschaft bereichert. Aber sie engagiert sich auch für die Villa Zanders: Im Galerie und Schloss e.V. ist sie Beisitzerin. Lernen Sie Elke Strothmann in unseren 26 Fragen kennen.

Los geht’s. Nicht lange nachdenken, nicht weit ausholen – ein, zwei Sätze genügen.

Wie starten Sie in den Tag?
Früh und voller Schaffenskraft

Was wollten Sie als Kind werden?
Lehrerin

Und was sind Sie geworden?
Unternehmerin mit vielen Ideen

Wohin laden Sie Kollegen/Geschäftspartner am liebsten ein?
Hotel zur Post in Odenthal

Wohin gehen Sie gerne mit Familie/Freunden?
In unseren Garten

Wohin gehen Sie, wenn Sie ganz für sich sein wollen?
Ich fahre mit dem Motorrad ins Bergische

Elke Strothmann

Wie sieht für Sie ein perfekter Tag aus?
Ohne Verpflichtungen mit der Familie bei Sonnenschein draußen sein

Tee oder Kaffee; Bier oder Wein?
Kaffee und Wein

Was ist für Sie das größte Unglück?
Eine schwere Krankheit

Bitte ergänzen Sie: Bergisch Gladbach ist …
Bensberg UND Bergisch Gladbach

Was ist Bergisch Gladbachs größter Pluspunkt?
Bodenständige, humorvolle Menschen und die Nähe zum Bergischen Land und zu Köln

Was ist Bergisch Gladbachs größtes Problem?
Der Nothaushalt

 Die Firmen-Website Agentur Strothmann
 Alles über Elke Strothmann im iGL-Bürgerportal
 ReimBerg Slam im iGL
 Strothmann bei Facebook (Anmeldung erforderlich)
 Galerie und Schloss e.V.

Wenn Sie drei Wünsche für Bergisch Gladbach frei hätten, würden Sie …

Mehr Zusammengehörigkeit zwischen den Stadtteilen schaffen; die Stadt entschulden; mehr Geld und Bewusstsein in soziale und kulturelle Einrichtungen investieren

Wenn Sie einen persönlichen Wunsch frei hätten, würden Sie … 
… sich Gesundheit bis ins hohe Alter wünschen

Was war Ihre größte Leistung?
Das sollen andere beurteilen.

Was war Ihre größte Niederlage oder Ihr schlimmster Fehler?
Das behalte ich lieber für mich…

Mein großes Ziel ist es, …
Unsere Kinder für das Leben und seine Herausforderungen fit zu machen; mein Unternehmen attraktiv für unsere Kunden zu halten

Was ist Ihre Stärke?
Kommunikation und Planung

Was ist Ihre Schwäche?
Meine Ungeduld

Wie sind Sie als Chef?
Das sollten Sie meine Mitarbeiter fragen.

 … und was würden Ihre Mitarbeiter sagen?
In welchem der zahlreichen Projekte ist die Chefin denn nun gerade aktiv?

Worüber können Sie sich richtig aufregen?
Über zielloses „Geschwafel“, politische Floskeln, Respektlosigkeit, Nichtstun/Wegsehen und Egoismus

Wer ist Ihr größtes Vorbild im Beruf?
Niemand

Wer ist Ihr Vorbild im Privatleben?
Meine Eltern und meine Schwiegermutter

Was war der beste Ratschlag, den Sie je erhalten haben?
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Welchen Ratschlag würden Sie Ihrem Nachfolger/Ihren Kindern erteilen?
Meinen Kindern sage ich: Geht offen auf Menschen zu, arbeitet fokussiert und nehmt auch Freizeit wichtig, alles andere wird dann schon.

Welche Frage wurde nicht gestellt, würden Sie aber gerne beantworten?
Genug der Fragen, schreiten wir wieder zu Taten…

W. Schmitz-Dietsch

Verleger seit 1980 (Freizeitbörse, Bergische Illustrierte, Live! Magazin) Heute Franzz, Kultur- und Stadtmagazin im Rheinisch-Bergischen Kreis. Mitbegründer des iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach. In Sand geboren und wohnend. Verheiratet, drei Töchter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Guten Tag Herr Langen,

    ich habe Ihre Anfrage jetzt erst gesehen.
    Mit der gesuchten Dame habe ich leider nichts zu tun.

    Ihnen eine schöne Weihnachtszeit.
    Beste Grüße
    Elke Strothmann

  2. Sehr geehrte Frau Strothmann!

    Ich habe keinen Kommentar, wuerde mich aber auf einen Hinweis freuen!

    Ich bin auf Ihre Website gekommen, weil ich einen ehemaligen Freund suche und
    bin daraufhin auf Ihr Bild gestossen, der der Elke Erstling von damals sehr aehnelt!
    Mein Freund hiess Andreas Erstling und seine damalige Frau Elke.
    Sie haben sich in den 80er Jahren in Berlin kennengelernt..danach haben wir uns leider aus den Augen verloren!
    Falls ich hier auf der falschen Faehrte sein sollte, bitte ich Sie, es dann zu ignorieren.
    Herzlichen Dank fuer Ihr Mithilfe!

    Andreas Langen
    10.11.2011