Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

+ Anzeige +

Historische Puppen finden im Löwen ein neues Heim

Seit über 30 Jahren ist Gerd J. Pohl ein großer Sammler von Memorabilia aus dem Bereich des Figurentheaters. Aus dieser Leidenschaft heraus ist eine der wertvollsten Privatsammlungen Deutschlands entstanden – die jetzt eine Dauerausstellung im Bürgerhaus Bergischer Löwe bezog. 

Wertvoll weniger wegen ihrer Größe von über 1.200 Exponaten, sondern weil sie einige ganz und gar einmalige Meisterwerke und Raritäten beinhaltet. Vor allem sind es natürlich Theaterfiguren, aber auch theaterhistorisch bedeutsame Requisiten, Bühnenbilder, Originalgraphiken, Scherenschnitte, Fotographien, Film- und Tonaufnahmen, Plakate, Bücher, Manuskripte, Korrespondenzen und andere Dokumente.

Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf dem Puppenspiel im Deutschland des 20. Jahrhundert, vor allem auf der Zeit seit etwa 1920, als sich das Puppenspiel von der derben Jahrmarktsunterhaltung zur Kunst- und Theaterform entwickelte.

In der Sammlung befinden sich vor allem Handpuppen und Stabfiguren, also jene Figurenarten, mit denen Gerd J. Pohl selbst arbeitet. Marionetten und Schattenfiguren hingegen sind in der Sammlung seltener zu finden.

Die Sammlung entstand durch Auftragsarbeiten für Pohls eigene Bühne, durch gezielte Ankäufe und durch die Nachlässe befreundeter Puppenspielerinnen und Puppenspieler wie Friedesine Strüver (Göttingen), Jo Micovich (Wuppertal) und Hansjörg Kindler alias Trixini (Rieden am Forggensee), deren Willen es war, dass ihre Figuren auf Pohls Bühne oder zumindest in Ausstellungsform der Öffentlichkeit erhalten blieben.

Gerd J. Pohl (r.) mit Bürgermeister Lutz Urbach und Bürgerhaus-Geschäftsführer Norbert Pfennings

Rund 120 dieser Theaterfiguren sind nun in den Vitrinen des Bergischen Löwen zu bestaunen. Bei der Auswahl der Exponate spielten u.a. folgende Gesichtspunkte eine Rolle:

  • historische Bedeutung der Figuren
  • künstlerischer und gestalterischer Wert
  • lokaler Bezug zu Bergisch Gladbach oder zum Bergischen Land
  • Darstellung der Vielfalt an künstlerischen Ausdrucksformen und Stilen.

Mit seiner Hauptfunktion als Stadttheater ist das von Stararchitekt Gottfried Böhm geschaffene Bürgerhaus die ideale Stätte für die Präsentation dieser einmaligen Sammlung, besteht hier doch ein direkter Bezug zwischen Ort und Thema der Ausstellung.

Schon jetzt mehren sich die Rückmeldungen, welch inhaltliche und optische Aufwertung das Foyer des Bergischen Löwen durch die Anwesenheit der Sammlung erfährt. Es besteht kein Zweifel daran, dass Bergisch Gladbach um eine Attraktion, vielleicht sogar um ein Alleinstellungsmerkmal reicher geworden ist.

Die Magie der alten Puppen wird viele Menschen auch von außerhalb in ihren Bann ziehen können, eine sorgsame Vermarktung und Bewerbung vorausgesetzt.

 

Manchen der Figuren (beispielsweise denen von Alfredo Bannenberg oder denen von Rudolf Fischer) sieht man deutlich an, dass sie über lange Jahre und Jahrzehnte im Einsatz waren. Diese Figuren wurden vorsichtig konserviert, aber ganz bewusst nicht restauriert, um ihre Authentizität zu wahren.

Die Ausstellung ist als Dauerausstellung konzipiert, die Exponate sollen aber von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden, um auch regelmäßigen Besuchern immer wieder neue Eindrücke zu bieten.

Langfristig soll eine der Virtinen mit didaktischem Material ausgestatten werden, sodass der Betrachter beispielsweise erfährt, auf wie unterschiedliche Weise die Köpfe von Theaterfiguren gestaltet werden können.

Zahlreiche andere Schätze warten noch darauf, gehoben und gezeigt zu werden: Puppen etwa aus verschiedenen „Faust“-Inszenierungen, die kunstvollen Schattenfiguren aus der WDR-Fernsehreihe „Märchenraten mit Kasper und René“, Figuren und Dokumente des berühmten „Heidekaspers“ Walter Büttner (u.a. aus dessen Zeit der Kriegsgefangenschaft in Alabama), ein Handpuppensatz von Meisterschnitzer Fritz-Herbert Bross für das Theater des bekannten Jugendbuchautors Heinrich Maria Denneborg oder Originalfiguren der Hohnsteiner Puppenspiele. Langeweile kommt bei dieser Ausstellung also sicher keine auf.

Die Ausstellung verfolgt keine kommerziellen Zwecke, sämtliche Exponate sind unverkäuflich.

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns!

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

22Nov18:30Porträts von Mensch und TierVernissage

22Nov19:00- 23:0013. Bergisch Gladbacher Filmnacht

22Nov20:00Escht Kabarett auf dem Quirl-Grill

22Nov20:00Sommernachts(t)raumPremiere, Ensemble Losgelegt

22Nov20:00Beethoven meets RochbergGaleriekonzert

23Nov09:00- 13:00Informationstag am BKSB

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
X