Ein Seminar der Aktion Neue Nachbarn macht sensibel für Diskriminierung durch Sprache in Alltag und Engagement. Sprache reflektiert gesellschaftliche Strukturen und wirkt bewusstseinsbildend.

Im beruflichen und privaten Alltag sind wir immer wieder mit verschiedenen Formen von Diskriminierung und Rassismus konfrontiert. Gleichzeitig werden Bemühungen einer diskriminierungssensiblen Sprache oft trivialisiert, abgewertet oder ignoriert. Dabei bedeutet Sprechen immer auch Handeln: Sprache reflektiert gesellschaftliche Strukturen und wirkt zugleich bewusstseinsbildend.

Der Impulsworkshop der Aktion Neue Nachbarn beschäftigt sich u.a. mit den Fragen:

  • Wie wirkt Diskriminierung in und durch Sprache?
  • Wie erkenne ich rassistische und diskriminierende Sprache und Wörter?
  • Wie kann ich mich dazu verhalten?

Ziel ist es, Impulse zu geben, um für die Perspektive von Betroffenen zu sensibilisieren und um Handlungsstrategien in der pädagogischen Praxis zu entwickeln.

Weitere Themen sind:

  • Das wird man doch noch sagen dürfen … Ein Argumentationstraining gegen rassistische und diskriminierende Hetze.
  • Wie kann ich rechten Parolen begegnen und entgegentreten?
  • Kann ich eine passende Widerrede lernen?

Das Argumentationstraining bietet einen Übungsraum für Gegenstrategien. Anhand von Beispielen der Teilnehmenden werden konkrete Situationen betrachtet und gemeinsam nach Gegenpositionen gesucht. An praktischen Beispielen werden Selbstsicherheit und Argumentationsfähigkeit geübt und eigene Handlungsmöglichkeiten gestärkt.

Referentin:Frau Jinan Dib
Caritas-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit Köln
Mi. 07.11.2018 von 18:30 – 20:45 Uhr
Ort: Katholisches Bildungswerk, Laurentiusstr. 4-12, 51465 Bergisch Gladbach

Anmeldung erbeten bis zum 05.11.2018 an: Gabriele Atug-Schmitz, Tel.: 02202 / 2515774 oder gabriele.atug-schmitz@krbk.de

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.