Johannes Weijer (Empfangschef Kardinal-Schulte-Haus), Gabriele Gieraths („Wir für GL e.V.”), Roman Salyutov (Pianist), Ingrid Koshofer (Wir für GL e.V.), Organisatorin Ingrid Schaeffer-Rathgens, Christian Walter (Bensberger Bank), Oliver Knigge (Wir für GL e.V.), Nadja Demine (Leiterin Kinderchor KGS Frankenforst).

Manuel Lipstein, Ori Wissner-Levy und Roman Salyutov sind die Solisten beim diesjährigen Adventskonzert von „Klänge der Stadt“. Gemeinsam mit dem Streichensemble des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach gestalten die drei Weltklasse-Interpreten das vorweihnachtliche Programm am dritten Adventssonntag im Festsaal des Kardinal-Schulte-Hauses.

Am 16. Dezember ab 15.30 Uhr ist das Haus bereits zur Einstimmung geöffnet; im Innenhof oder bei schlechtem Wetter im Foyer werden Glühwein, Sekt und Häppchen angeboten. Im Anschluss an das Konzert können die Besucher ein mehrgängiges Buffet in einem der Restaurants des Hauses buchen. Um 16.30 Uhr singt der Chor der Kath. Grundschule Frankenforst unter der Leitung von Nadja Demine Weihnachtsmelodien im Festsaal – Mitsingen erlaubt und erwünscht! Bürgermeister Lutz Urbach begrüßt anschließend die Gäste, bevor das eigentliche Adventskonzert beginnt.

Das Konzertprogramm beginnt mit dem „Winter“ von Antonio Vivaldi aus seinem Zyklus „Die vier Jahreszeiten“; das Streichensemble mit Konzertmeisterin Birgit Heydel (Violine) spielt unter der Leitung von Roman Salyutov. Weiter geht es mit Beethovens Kreutzer-Sonate, interpretiert von Ori Wissner-Levy (Violine) und Roman Salyutov (Klavier).

Nach der Pause erklingt zunächst Max Bruchs „Kol Nidrei“ mit Cellist Manuel Lipstein, begleitet wiederum von Roman Salyutov am Klavier. Lipstein ist auch der Solist des nächsten Stückes, der Solosuite für Cello von Gaspar Cassadó, bevor Ori Wissner-Levy gemeinsam mit dem Streichensemble (Leitung: Saluyutov) das Konzert mit dem „Sommer“ von Vivaldi ausklingen lässt.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Wer einen reservierten Sitzplatz bevorzugt, kann diesen Wunsch per E-Mail unter klaenge@wir-fuer-gl.de oder telefonisch 02202/1240300 bei Wir-für-GL-Mitglied Oliver Knigge äußern, verbunden mit einer Spende von 20 Euro. Die Reservierung ist bis 11.12.2018 möglich.

Im Anschluss bietet das Kardinal Schulte Haus zum Preis von 22 Euro ein Abendessen in Buffetform an, unter Anwesenheit der Künstler. Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02204 408573.

Die Künstler: 

Manuel Lipstein, Cellist und Komponist, ist Bergisch Gladbacher „Lokalmatador“; er wurde 2001 hier geboren und konzertiert immer wieder gern in seiner Heimatstadt. Vielfach ausgezeichnet, tourt er weltweit durch die großen Konzertsäle, zuletzt auch in der Elbphilharmonie. Gemeinsam mit seinem Bruder Rafael (Klavier) wird er Anfang 2019 in der Reihe „Best of NRW“ zu hören sein.

Ori Wissner-Levy, geboren 1990 in New York, ist einer der vielversprechendsten jungen Violinisten Israels und derzeit Mitglied der Karajan-Akademie des Berliner Philharmonischen Orchesters. Er spielte als Solist bereits mit namhaften Orchestern; sein Instrument ist eine Violine des Meisters Jean Baptiste Vuillaume.

Roman Salyutov, geboren 1984 in Leningrad, ist seit Jahren Bergisch Gladbacher Bürger. Er engagiert sich in der lokalen Musikszene genauso wie er als Konzertpianist auf internationalen Bühnen zu Hause ist. Der promovierte Musikwissenschaftler ist Chefdirigent des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach und Initiator mehrerer städtischer Festivals, wie z.B. den Deutsch-Israelischen Kulturtagen 2018.

Birgit Heydel ist als freischaffende Künstlerin in Rösrath ansässig. Mit dem Sinfonieorchester Bergisch Gladbach und mit Solisten des Ensembles ist sie als Konzertmeisterin mehrmals im Jahr unterwegs auf Reisen innerhalb und außerhalb Europas.

Wir für GL

In Anlehnung Kennedys berühmten Ausspruch heißt es jetzt in unserer Stadt „Frage nicht was Bergisch Gladbach für Dich tun kann, frage, was Du für Bergisch Gladbach tun kannst!“ Statt böse Leserbriefe zu schreiben, bietet unser Verein die Möglichkeit auf vielfältige Weise aktiv zu werden. Helfen...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.