Die Christlich Demokratische Union im Rheinisch-Bergischen Kreis trauert um Holger Müller – und würdig sein Leben als Unternehmer, als Europäer und als heimatnaher Politiker in einem ausführlichen Nachruf.

Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb Holger Müller am Pfingstsonntag, den 9. Juni 2019, im Kreise seiner Familie. Er wurde 71 Jahre alt. Unsere tief empfundene Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt seinem Sohn Benedikt, seinem Bruder Günther und der gesamten Familie Müller.

Unternehmer mit Leidenschaft

Holger Müller war ein Rösrather Urgestein, der sein ganzes Leben seiner Geburtsstadt treu blieb. Nach dem Abitur 1968 studierte er Jura. Doch schon während des Studiums, dass er 1983 mit dem zweiten Staatsexamen abschloss, fand er seine wahre berufliche Leidenschaft.

Von 1983 bis 2000 war er in der Tourismusbranche mit mehreren Reisebüros und einem Reiseveranstalter selbständig. Er hatte einen gute Spürsinn für interessante Reisen und Ziele und gab sein Wissen gerne weiter. Voller Stolz sprach er immer wieder von den 15 Lehrlingen, die er in seiner Zeit ausgebildet hatte. Die Nachwuchsförderung war ihm auch in der Politik immer ein wichtiges Anliegen.

Christdemokrat durch und durch

Nach fünf Jahren beim Flughafen Köln/Bonn wurde er 2005 in den Landtag Nordrhein-Westfalen gewählt, dem er bis zu seinem Tode angehörte.

Dieses Jahr hätten wir Holger Müller für 50 Jahre CDU-Mitgliedschaft ehren dürfen. 1969 trat er in die CDU ein. Er war ein Christdemokrat durch und durch. Ein Vollblutpolitiker. In der Jungen Union war er von 1970 bis 1972 Vorsitzender der JU Rösrath, 1972 bis 1975 JU-Kreisvorsitzender, 1973 bis 1986 Mitglied des JU-Landesvorstandes Rheinland, 1975 bis 1979 Präsidiumsmitglied der Jungen Union NRW, 1979 bis 1983 Mitglied des Vorstandes der JU Deutschland und von 1980 bis 1986 Mitglied des Exekutivkomitees der Europäischen Union Junger Christdemokraten (EUJCD). Schon damals lebte er Europa durch und durch.

Seine wahre Liebe

Doch seine wahre Liebe war seine Heimat: Rösrath und der Rheinisch-Bergische Kreis.

Von 1975 bis 1982 war er bereits stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender. Von 1977 bis 1990 und von 2005 bis 2009 stand er seiner Heimat-CDU in Rösrath als Vorsitzender vor. Von 1975 bis 1989 und von 1994 bis 2004 war er Mitglied des Rates der Stadt Rösrath und zehn Jahre lang erster stellvertretender Bürgermeister.

Seit 1975 gehörte er ununterbrochen dem Kreistag des Rheinisch-Bergischen Kreises an. Von 1979 bis 1989 vertrat er rheinisch-bergische Interessen im Landschaftsverband Rheinland. 17 Jahre lang führte er von 2000 bis 2017 die CDU-Kreistagsfraktion als Vorsitzender an. Von 2008 bis 2018 war er Kreisvorsitzender der Senioren-Union.

Sportpolitiker im Landtag

Seine Wahl in den Landtag Nordrhein-Westfalen im Jahr 2005 war für ihn die Erfüllung seiner politischen Tätigkeit. Als sportpolitischer Sprecher und als Beauftragter für Tourismus konnte er sein ganzes Wissen in die Landespolitik einbringen. 2017 wurde sein letzter großer politischer Traum mit der Wahl zum Vorsitzenden des Sportausschusses des Landtags Nordrhein-Westfalen Wirklichkeit.

Klartext auf rheinische Art

49 seiner 50 Jahre in der CDU war Holger Müller auf den unterschiedlichsten Ebenen aktiv. Klartext auf seiner direkten, humorvollen rheinischen Art war sein Markenzeichen. Gelebte Bürgernähe war ihm wichtig. Er nahm sich den Anliegen an und tat alles daran, sie umzusetzen.

Er blieb seinen Überzeugungen treu und verlieh ihnen durch eine profunde Sachkenntnis Nachdruck. Bekannt für seine Zuverlässigkeit, seine direkte und bodenständige Ansprache verteidigte er auch unbequeme Themen nach innen wie nach außen.

Die CDU verliert mit Holger Müller einen erfolgreichen Politiker, einen aktiven Mitstreiter für die Christdemokratie, einen bodenständigen, humorvollen und heimatverbundenen Menschen, einen gläubigen Christen und einen guten Freund.

Wir werden Dir, lieber Holger, immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Uwe Pakendorf
Kreisvorsitzender

Lennart Höring
Kreisgeschäftsführer

Weitere Beiträge über Holger Müller

Die CDU Bergisch Gladbach trauert um Holger Müller

Holger Müller sitzt Kraft und Jäger vor

Holger Müller gibt Fraktionsspitze im Kreistag ab

Bürgerportal TV: CDU räumt bei der Landtagwahl ab

Der ganze Wahlabend in GL – bis zur Feier im Bock

Wofür steht … Holger Müller (CDU) bei der Landtagswahl

26 Fragen an … Holger Müller (CDU)

BürgerportalTV: „Klare Kante gegen Populisten”

CDU stimmt gegen den Generationswechsel

26 Fragen an Holger Müller

Ganz klar: Politik + Sport

.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Holger Müller war ein starker und guter Vertreter im Landtag. Ich habe Hochachtung vor seinen menschlichen und politischen Leistungen.
    Hansjoerg Kickuth Bergischer Gladbach