Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

3 Kommentare zu “Klimakonsens mit kleinen Kratzern”

  1. Hallo Herr Dresbach,

    mit Fragen so zu tun, als seien die vorherigen Aussagen falsch ist ein beliebtes Mittel wenn man keine Antworten hat und sotun möchte, als hätten die anderen keine Ahnung. Nichtsdestotrotz sind die Aussagen von Frau Häusler richtig.

    Dies wurde 2016 durch James Lawrence Powell im Skeptical Inquirer veröffentlicht der hierzu alle veröffentlichen Arbeiten zum Klimawandel gezählt und wieviel dagegen sprechen. Nur 0,0058% aller Artikel und 0.01% der Wissenschaflter die sich mit dem Thema beschäftigen glauben, das der Klimawandel nicht menschenverursacht ist.

    Es ist keine neue Sau nur eine die wir sehr lange ignoriert haben und wir aufhören müssen dies zu tun.

    Und wenn ihnen illegale Einwanderung, die es schon immer gegeben hat, von kleinen Zeiträumen einmal abgesehen, so wichtig ist, was wird passieren, wenn wir den Klimawandel nicht verringern können?

    Gruß

  2. Sehr geehrte Frau Häusler,
    interessant was Sie schreiben.
    98% der Wissenschaftler bestätigen also den menschengemachten Klimawandel.
    Wow – hätten Sie die Güte, ihre Behauptung zu präzisieren ?
    98% von allen Wissenschaftlern aus NRW ? Oder 98% der Wissenschaftler aus Friesland ? Eine Zahl wäre ja schon mal etwas konkreter. Sind es vielleicht 10, 20 oder 300 ? Vielleicht gar 2300 ? Von wievielen ?
    Fragen über Fragen.

    Natürlich ist es erstrebenswert, die Probleme unserer Gesellschaft und Umwelt im Blick zu haben – blinder, unausgereifter Aktionismus hilft da nicht, ist eher eine Ressourcen Verschwendung.

    Was haben, und das frage nicht nur ich mich, Sie denn vorher gemacht – so vor der Klimahysterie ? Für Elektroautos protestiert ? Die Kinder beim Freitäglichen Schulschwänzen begleitet ?
    Für weitere illegale Einwanderung protestiert ?

    Es wird immer doller in unserem Land – es ist einfach nicht mehr nachvollziehbar, es wird jede Woche eine andere Sau durchs Dorf getrieben.

    Auch Ihnen einen schönen Tag.
    Mit freundlichen Grüßen u. Dresbach

  3. Guten Morgen.Schade, das nirgendwo erwähnt wird, das eine Bürgerin ,zeitgleich mit den Grünen ,ebenfalls einen Antrag im Auschschuss Anregungen und Beschwerden im Frühjahr zum Klimanotstand eingereicht hat .Dieser stand auch auf der TO der Stadtratsssitzung.Schade auch ,das Mitte rechts nicht weiss das über 98 Prozent der Wissenschaftler den menschengemachten Klimawandel und die damit eingehenden gravierenden Folgen für alle Lebewesen bestätigen.Erfreulich ist allerdings ,das es einige Ratsmitglieder mal geschafft haben sich ernsthaft mit der Thematik auseinanderzusetzen und anscheinend den Ernst der Lage erkannt haben.Auch für Bergisch Gladbach.Das lässt hoffen.Einen schönen Tag wünscht Heike Häusler

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns!

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

15Okt15:00YuliSeniorenkino

15Okt15:15Denkmal des MonatsSt. Engelbert

15Okt16:30Hotel WinterschlafBilderbuchkino im Forum

15Okt18:00Gespräch mit den Sammlern

16Okt13:00- 15:15Smartphone-Kurs WhatsApp

16Okt15:00Treffen der CDU Senioren

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
X