Das Coronavirus wirkt sich massiv auf das öffentliche Leben aus, eine Veranstaltungen nach der anderen wird abgesagt. Betroffen sind der Kreis, die Stadt, Marthonläufer, Wahlkämpfer – und zum Schluss ziehen auch die Karnevalisten nach.

Seit Dienstagnachmittag sind Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern untersagt. Kreis und Stadt haben Empfehlungen für Veranstalter von Events aller Art veröffentlicht, die sich auch an kleinere Teilnehmerkreise richten, die einen klaren Kriterienkatalog zur Einschätzung des Risikos benennen und wichtige Hinweise geben:

Wir listen hier wichtige Absagen auf, der Beitrag wird immer mal wieder aktualisiert. Einen Gesamtüberblick bekommen Sie in unserer Terminliste.

Puppenpavillon sagt Vorstellungen ab

Weil sich das kleine Puppentheater auf dem Gelände der Johannes-Gutenberg-Realschule befindet hat Intendant Gerd Pohl beschlossen, zunächst die Vorstellungen am 15. und 17. März abzusagen. Zwar bestehen laut Gesundheitsamtes dort keine gesundheitlichen Risiken, aber er halte diesen Schritt für richtig und angemessen – aus Gründen der Sicherheit und auch aus Solidarität der Schule gegenüber. 

Stadt nimmt eigene Veranstaltungen aus dem Programm

Diese Veranstaltungen hat die Stadtveraltung abgesagt:

  • Do 12. März 2020: Bilderbuchkino „Knuddelfant und Lenny“, Stadtbücherei im forum
  • So 15. März 2020: Konzert der Kulturstrolche, Ratssaal Bensberg
  • So 22. März 2020: Erzählkonzert: Bilder einer Ausstellung, Max-Bruch-Musikschule
  • Sa 28. und So. 29. März 2020: Sing `n‘ Dream – Jazz- und Gospelchor, Ratssaal Bensberg
  • So 29. März: Klaviermatinee, Ratssaal Bensberg

Frau Höpker singt später

Die Veranstaltung  „Frau Höpker bittet zum Gesang“ im Bergischen Löwen wird aufgrund auf Freitag den 15. Mai verschoben.

Keine zweite Chance für den Karnevalszug

Am Dienstagabend haben die Bergisch Gladbacher Karnevalisten auch formal einräumten, dass es in diesem Jahr auch keinen nachgeholten Gladbacher Sonntagszug geben wird. „Eine nochmalige Verschiebung des Karnevalszuges wird es aus terminlichen und organisatorischen Gründen nicht geben können”, heißt es in der Mitteilung der Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums.

 Damit der hohe Aufwand der Teilnehmer nicht ganz umsonst war soll das alte Motto „Dat es herrlich – un echt Bergisch!“ auch für den Zug im kommenden Jahr gelten. So könnten die aufwändigen Kostüme und Mottowagen dann doch noch präsentiert werden.

Am Gladbacher Sonntagszug beteiligen sich einige hundert Menschen aktiv, normalerweise kommen bis zu 100.000 Zuschauer.

Ausstellung ja, Vernissage nein

Die Kreisverwaltung, in deren Räumen mit Hochdruck an der Bekämpfung des Coronavirus gekämpft wird, setzt die Vorsichtsmaßnahmen im Kreishaus besonders sensibel um Daher wurde jetzt die Vernissage der Ausstellung „Kulturen im Dialog. Brücken bauen und Mauer einreißen“ für heute Abend abgesagt. „Mögliche Infektionsketten sollen durch Ansammlungen von Menschen verhindert werden”, heißt es zur Begründung. Die Ausstellung kann dennoch zu den normalen Öffnungszeiten besichtigt werden.

Santelmann sagt Frühjahrsempfang ab

Auch der Landrat Stephan Santelmann sagte gerade seinen Frühjahrsempfang ab, der für den 1. April geplant war.  „Das geschieht zum Schutz der Menschen und hat zum Ziel, weitere Infektionen möglichst zu verhindern und zumindest die Ausbreitung einzugrenzen”, erklärte er.

„Hallo Frank” fällt vorerst aus

Frank Stein, der gemeinsame Bürgermeisterkandidat von Bündnis Grünen, FDP und SPD und als Beigeordneter auch oberster Corona-Krisenmanager der Stadt, sagt die ersten beiden Veranstaltungen im März seiner Gesprächsreihe “Hallo Frank!” ab. Ob und wann diese beiden Veranstaltungen nachgeholt werden und wie es ab April weitergeht, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. 

„Ich bedauere die Absage sehr, aber angesichts der steigenden Coronaviruszahlen in der Region, ist die Prävention einfach wichtiger. Wir sollten alle die Empfehlungen der Gesundheitsbehörden beherzigen und alles tun, um der weiteren Verbreitung des Virus entgegen zu wirken”, erläutert Stein.

Keine Veranstaltung zum Frauentag

Und auch die Stadt selbst sagt ihre Veranstaltung „Frauentag in Bergisch Gladbach mit Vortrag und Diskussion zum Thema digitale Gewalt“ ab.

Im Rahmen der Vorsichtsmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus in der Region, habe der zuständige Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Bergisch Gladbach der Gleichstellungsbeauftragten und dem mitveranstaltenden Verein Finteempfohlen, die für Samstag geplante Veranstaltung abzusagen.

„Wir bedauern das sehr, aber angesichts der steigenden Coronaviruszahlen in der Region, ist die Prävention aktuell wichtiger“, erläutert Judith Klaßen. Der SAE wird von Kämmerer und Dezernent Frank Stein geleitet, die Entscheidung wurde mit Bürgermeister Lutz Urbach abgestimmt. “Einerseits war zu befürchten, dass viele Gäste wegbleiben könnten, andererseits sind Veranstaltungen in Räumen dazu geeignet, dass sich die Viren übertragen.

Keine Sportlerehrung

Die große Gala zur Ehrung der Sportler des Jahres am Freitag in der IGP hatte der Stadtsportverband auf Empfehlung der Stadtverwaltung schon am Montag von der Agenda genommen.

Königsforst-Marathon erst im Herbst

Der 46. Königsforst-Marathon findet nicht planmäßig am 22. März statt. Die offizielle Risikoeinschätzung für 1500 Läufer mit einem internationalen Teilnehmerfeld sei zu hoch, teilt der TV Refrath mit. Statt dessen soll er am 18. Oktober in den Herbstferien stattfinden, parallel zum 35. Refrather Herbstlauf.

FHDW verschiebt Tag der offenen Tür

Die Fachhochschule der Wirtschaft hat ihren für den 28.3. geplantenTag der offenen Tür abgesagt, er soll nun am 6. Juni nachgeholt werden.

Wir informieren Sie über Absagen!

Wenn Sie sicher sein wollen, ob eine Veranstaltung stattfindet oder abgesagt wurde, schauen Sie bitte in die Liste “Termine, Termine, Termine”. Dort werden wir entsprechende Vermerke eintragen.

Hier finden Sie alle aktuellen Beiträge zu Corona.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.