In Bergisch Gladbachs westlichen Stadtteilen stellen sich Abend für Abend Musiker auf den Balkon, in den Vorgarten oder auf die Straße, spielen und singen gemeinsam. Gestern fand das Konzert „Musik macht Mut“ zum 30. Mal statt, rund 350 Aktive sind beteiligt.

An 50 Orten in Hand, Katterbach, Nussbaum, Paffrath und Schildgen ist es schon zum Ritual geworden: abends um 18:30 Uhr treten junge und alte Musiker:innen mit ihren Instrumenten nach draußen, musizieren und singen gemeinsam – aber mit Abstand.

Das Motto der „Westmusiker“ lautet dabei: „Lasst uns ein Zeichen setzen gegen die Tristesse der Isolation durch das Coronavirus“.

Ein kleines Organisationsteam legt für jeden Tag ein Lied fest – gestern war es Katja Ebsteins „Wunder gibt es immer wieder“, heute sind die Beatles mit „Hey Jude“ dran.

Die Informationen laufen über eine Website und einen Newsletter. Und zurück kommen viele Fotos (siehe Collage oben) und Videos von den Minikonzerten.

Klar ist, dass die Balkonkonzerte nicht als Aufruf zu Versammlungen zu verstehen ist, das Prinzip des „Social Distancing“ sollte auf jeden Fall beachtet werden. 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Liebes in-gl-Team!Auch bei uns in der Johannesstraße werden mit der selben Absicht seit 31.3. jeden Dienstag um 20.00 Uhr gemeinschaftlich drei Lieder mit instrumentaler Unterstützung gesungen. Die Anzahl der Teilnehmer steigt stetig.

    Gute Laune stiftende Grüße
    Familie Cupan