Am Freitag hat das Gesundheitsamt fünf neue Fälle bestätigt, in Burscheid, Leichlingen, Rösrath und Wermelskirchen. Zum ersten Mal seit längerer Zeit wird auch eine Infektion in einem Altersheim gemeldet. Die Zahl der Personen in Quarantäne steigt weiter an.

Nach einigen Einzelfällen in sensiblen Einrichtungen (Berufskolleg in Bergisch Gladbach, Kita Jörgensgasse in Wermelskirchen, LVR-Schule in Rösrath) hatte das Gesundheitsamt dort Testaktionen veranlasst.

So wurden im Berufskolleg rund 30 Kontaktpersonen abgestrichen, in der Kita in Wermelskirchen waren es 70. Diese Ergebnisse stehen noch aus.

Kontakte im Altersheim

Neu hinzugekommen ist am Freitag eine Person, die bei der Aufnahme in ein Pflegeheim routinemäßig getestet wurde und sich dabei als Corona-positiv herausstellte. Bis das Ergebnis eintraf habe diese Person jedoch bereits erste Kontakte zu einigen anderen Bewohnenden und Mitarbeitenden gehabt, berichtet das Gesundheitsamt. Daher wurden auch dort noch am Freitag weitere Tests durchgeführt.

Wie immer nennt das Gesundheitsamt den Namen des Altersheim erst nach 24 Stunden; in diesem Fall handelt es sich um ein Heim außerhalb von Bergisch Gladbach.

50 Personen akut infiziert

Insgesamt sind nach Angaben des Gesundheitsamtes in RheinBerg derzeit 50 Personen infiziert. Es befinden sich 380 Personen in Quarantäne, das sind noch einmal 88 Personen mehr als am Vortag. Bei den fünf neuen Fällen sei der Infektionsursprung noch unklar.

Wie am Vortag werden drei Personen stationär in einem Krankenhaus versorgt. Die 7-Tage-Inzidenz (neue Fälle innerhalb von sieben Tagen je 100.000 Einwohner) liegt bei 10,9 und damit deutlich unter der kritischen Schwelle von 50 Fällen.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach03191628320
Burscheid1460433
Kürten0300300
Leichlingen1550476
Odenthal0271251
Overath0602517
Rösrath2700664
Wermelskirchen1953829
RheinBerg56952262750

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.