Eine weitere Figur aus der Reihe „Skulpturen in Bergisch Gladbach“ fanden Frau Wirrkopf und der Reporterhund am Marienkrankenhaus. „Die Erzählerin steht vor dem Haupteingang, stammt vom Bildhauer Werner Franzen – und verlangt Hartnäckigkeit, wenn man sie belauschen will.

Die Suche nach Bildung ist für mich und den Reporterhund manchmal auch ein bisschen abenteuerlich. Denn die Erzählerin war so mit Heckenrosen umwuchert, dass kaum Platz war, Fotos ohne Gestrüpp zu machen. Zusätzlich war der Reporterhund ein bisschen eingeschnappt, nachdem man ihm den Zugang zum Marienkrankenhaus verwehrt hatte und er wollte nicht wirklich mitarbeiten. Seine Argumente waren:

+ Anzeige +

  • Ich mag kein Gestrüpp!
  • Hier ist überhaupt kein Platz zum Sitzen!
  • Schubs mich nicht rum!
  • Hier kann ich kein vernünftiges Selfie machen.

Aber Job ist Job und Käse gibts nur fürs Arbeiten. Darum hat er dann doch noch ein Selfie für seine Freunde gemacht, auch wenn er meinte: „Aber lächeln tu ich nicht!” Sein Missmut ist im dieses Mal ins Gesicht geschrieben.

Ich bin danach noch einmal zwischen die Dornen gestiegen um wenigstens ein paar Ansichten ohne Gestrüpp zu bekommen.

Auch diese beiden Figuren sind eher schlicht in der Gestaltung. Trotzdem kann man die unterschiedlichen Gesichtsausdrücke der beiden Figuren erkennen. Die Erzählerin hat etwas erfahren, dass sie unbedingt weitersagen muss.

Die Zuhörerin zeigt neugierige Erwartung. Kopf- und Körperhaltung sagen eindeutig: da wird etwas getuschelt, was sonst keiner wissen darf. Als Betrachter steht man davor und wüsste gerne Details der Geschichte. Die haben sie uns aber nicht verraten.

Evelyn Barth

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Liebe Evelyn, ich bin von deiner Serie begeistert. Mit einem kurzen und informativen Beitrag, bestückt mit hübschen Detailfotos, zeigst du hier die schönen KunstSzenen, die wirklich mehr als einen Blick Wert sind. :-)

  2. Danke für die netten Kommentare. Das hebt auch unsere Laune. Nachdem der Reporterhund auf dem Markt heute mogen wieder erkannt wurde, läuft er nur noch stolz erhobenen Hauptes. :)

  3. Das finde ich auch: Wenn man etwas von Frau Barth-Wirrkopf und Begleitung gesehen und gelesen hat, hat man immer gleich bessere Laune!