Dieser Liveblog von Montag ist geschlossen. Die aktuelle Ausgabe von Dienstag finden Sie hier.

  • Impfzentren NRW sollen im Februar öffnen
  • Impfstoff-Lieferungen für NRW
  • 29 Fälle in Rhein-Berg am Sonntag
  • Inzidenz sinkt weiter
  • Länder bei Verlängerung Lockdown weitgehend einig
  • Bundesweit weniger als 10.000 neue Fälle

+ Bundesregierung gegen Öffnung von Kitas und Schulen +

VertreterInnen der Bundesregierung hallte eine rasche Öffnung von Kitas und Schulen nicht für möglich. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey sagte mit Blick auf die Kitas, man sei „im Moment noch in einer Situation, in der nicht über weitere Lockerungen gesprochen werden kann“. zuvor hatte sie mit Vertretern von Ländern, Kommunen, Kita-Trägern, Gewerkschaften und Eltern beraten. Wenn das Infektionsgeschehen es wieder zulasse, müssten die Kitas aber zu den ersten Einrichtungen gehören, die geöffnet werden.

Kanzleramtschef Helge Braun sagte nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters in einer Sondersitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, dass man sich fragen müsse, ob es nicht vor allem durch die Schulen eine unkontrollierte Ausbreitung des Virus gegeben habe.

+ Impfzentren NRW sollen ab Februar öffnen +

Die Impfzentren in NRW sollen erst ab Februar öffnen. Das sagte Gesundheitsminister Laumann heute bei einer Pressekonferenz. Dann sollen die rund eine Millionen über 80-Jährigen in NRW, die nicht in Pflegeeinrichtungen wohnen, geimpft werden können.

Laumann bekräftigte, dass diese Personen angeschrieben werden, eine Terminvereinbarung erfolge dann über die Kassenärztlichen Vereinigungen.

Entsprechende Planungen konnte der Rheinisch-Bergische Kreis auf Anfrage noch nicht bestätigen. Auch zu Fortschritten bei der Planung für ein mögliches zweites Impfzentrum im Norden des Rheinischen-Bergischen Kreises machte die Verwaltung noch keine detaillierten Angaben. Das Impfzentrum in der RheinBerg Galerie ist bereits seit Mitte Dezember betriebsbereit:

+ Gefährdetes Klinikpersonal soll ab dem 18.1. geimpft werden +

Ab 18. Januar werde mit der Impfung von besonders gefährdetem Personal in Krankenhäusern begonnen, erklärte Gesundheitsminister Laumann heute in einer Pressekonferenz. Diese gehören wie die über 80-jährigen Menschen zur höchsten Priorität.

+ Impfstoff-Lieferungen für NRW laufen +

NRW erhält im Januar wöchentlich 141.000 Dosen des Corona-Impfstoffs. Die Planungszahlen bestätigte eine Sprecherin des MAGS auf Anfrage des Büprgerportals.

Zuvor hatte bereits ein Sprecher der KVNO angekündigt, dass es „laut neuester Info” weiteren Impfstoff für NRW geben solle. Angaben zu genauen Mengen und Terminen machte er nicht.

+ Kultusminister wollen Schulen in Stufen öffnen +

Die KultusministerInnen der Länder wollen laut Medienberichten einen Stufenplan für die Öffnung der Schulen. Der Beschlussentwurf der Kultusministerkonferenz sehe vor, dass zunächst die SchülerInnen der Klassen eins bis sechs wieder in die Schulen gehen. Zu welchem Zeitpunkt das geschehen soll ist offen. In Stufe zwei soll es ergänzenden Wechselunterricht für ab Jahrgangsstufe sieben geben. Erst eine dritte Stufe sieht die vollständige Rückkehr eines Präsenzunterrichts für alle Schüler vor.

+ Inzidenz geht weiteres Stück zurück +

Auf der Basis der Zahlen von Sonntag ist die 7-Tage-Inzidenz erneut gesunken. Im Kreis liegt sie jetzt bei 102, in der Stadt Bergisch Gladbach bei 80 Fällen der vergangenen sieben Tage je 100.000 Einwohner. Aufgrund der vielen Feiertage in den vergangenen Tagen ist allerdings unklar, wie aussagekräftig diese Zahlen sind.

Unsere Grafik zeigt die Entwicklung seit September 2020, dem Beginn der zweiten Welle.

+ Gesundheitsamt registriert am Sonntag 29 Fälle +

Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind am Sonntag im Rheinisch-Bergischen Kreis 29 weitere Corona-Fälle bekannt geworden: 9 in Bergisch Gladbach, 1 in Burscheid, 4 in Kürten, 4 in Leichlingen, 1 in Odenthal, 2 in Overath, 4 in Rösrath und 4 in Wermelskirchen.

66 weitere Personen gelten als genesen, 658 Personen sind aktuell infiziert.

Es befinden sich 1.127 Personen in Quarantäne, das sind 114 mehr als am Vortag.

Über die Anzahl der stationären Patienten macht das Gesundheitsamt erneut keine Angaben; zuletzt waren es knapp 100. Die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen der vier Kliniken im Kreis beträgt laut DIVI Zentralregister unverändert 13.

+ Bundesländer wollen Lockdown bis Monatsende verlängern +

Bund und Länder werden den Lockdown offensichtlich bis zum 31. Januar verlängern. „Bis auf zwei Länder sind alle für Ende Januar”, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters aus Verhandlungskreisen. Zuvor hatten mehrere Zeitungen über eine Verlängerung berichtet. Entschieden werde Kanzlerin Angela Merkel und die 16 Ministerpräsidenten morgen. Die Kultusminister tagen heute.

Die lokalen Nachrichten schicken wir Ihnen frei Haus, morgens um 7 mit dem kostenlosen Newsletter „Der Tag in GL“. Auch auf auf Facebook und Instagram.

+ RKI meldet 9847 positive Tests +

Für Sonntag hat das RKI in ganz Deutschland 9847 neue Infektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle wird mit 302 angegeben. Die Aussagekraft der Daten ist gering, da über die Feiertage Corona-Fälle laut RKI nur verzögert entdeckt, erfasst und übermittelt wurden. Daher kann es noch zu Nachmeldungen kommen.

Ein Höchststand von 1129 neuen Todesfällen war am Mittwoch (30. Dezember) erreicht worden. Bei den Neuinfektionen war mit 33.777 am 18. Dezember der höchste Wert gemeldet worden – darin waren 3500 Nachmeldungen enthalten.

+ Die Nachrichten der vergangenen Tage zum Nachlesen +

Die vergangene Ausgabe des Liveblog lief über die ganzen Feiertage, wir hatten u.a. gemeldet:

  • Verlängerung des Lockdowns absehbar
  • Ausbruch in Altenheim in Overath
  • Inzidenz sinkt deutlich
  • 23 Neuinfektionen am Samstag
  • +++ Samstag, 2.1.2020 +++
  • 68 weitere Fälle
  • +++ Freitag, 1.1.2020 +++
  • Inzidenz in GL erstmals wieder unter 100
  • 22 Neuinfektionen am Donnerstag
  • Sehr ruhige Silvesternacht
  • +++ Donnerstag, 31.12. +++
  • 94 weitere Fälle in RheinBerg
  • Kliniken stark belastet
  • +++ Mittwoch, 30.12. +++
  • 37 neue Infektionen
  • +++ Dienstag, 29.12. +++ 
  • 22 weitere Fälle
  • Weniger Tests an Feiertagen
  • +++ Montag, 28.12. +++
  • 36 Neuinfektionen
  • Inzidenz sinkt weiter
  • Corona-Leugner belästigen Pflegeheime
  • +++ Sonntag, 27.12. +++
  • 66 weitere Fälle im Kreis 
  • Impfkampagne offiziell gestartet
  • +++ Samstag, 26.12. +++
  • 49 Neuinfektionen 
  • +++ Freitag, 25.12. +++
  • 48 Infektionen
  • +++ Donnerstag, 24.12. +++
  • Kreis meldet acht Todesfälle nach 
  • 96 weitere Infektionen

+ Guten Morgen +

Der Liveblog startet. Für Sie heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Frühere Ausgaben des Liveblogs:

Alle Liveblogs finden Sie hier.

+ Eine Anzeige in eigner Sache +

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.