Guten Morgen! Die erwartet Verlängerung des Lockdowns ist da, aber ausgerechnet die Umsetzung der Regeln für Schulen und Kitas in NRW wird erst heute entschieden. Die Corona-Folgen für den Arbeitsmarkt sind noch überschaubar, aber eine erste bekannte Firma gibt auf. Wir wünschen ihnen trotz und alledem einen guten Tag, Ihr Georg Watzlawek und das Team.

PS. In den vergangenen Tag gab es Probleme bei der Neuanmeldung für unseren Newsletter per Mail. Mehr dazu und wie das Problem zu lösen ist finden Sie hier.

Auf einen Blick

  • Lockdown verlängert und verschärft
  • Regeln für Schulen und Kitas in NRW noch offen
  • 63 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz steigt
  • Gesundheitsamt bestätigt neun Todesfälle
  • Corona treibt Arbeitslosigkeit moderat nach oben
  • Autohaus Lüttgen schließt
  • Neue Serie zur Inklusion im Alltag
  • Mülleimer sollen funktionstüchtig werden

Das sollten Sie wissen

Das Autohaus Lüttgen schließt nach mehr als 100 Jahren zur Jahresmitte, 45 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. Veränderungen auf dem Automarkt seien die Ursache, die Pandemie habe die Probleme verstärkt, erläutert Firmenchef Markus Lüttgen. KSTA/BLZ*

Die Arbeitslosigkeit ist 2020 auf dem ersten Blick sehr kräftig gestiegen, im Jahresdurchschnitt um 17,5 Prozent auf 9.273 Personen, und damit auf den höchsten Stand seit 13 Jahren. Allerdings nutzten sehr viele Unternehmen die Kurzarbeit, um ihre Mitarbeiter zu halten – und um Schlimmeres abzuwenden. in-gl.de

Die Mülleimer in der Innenstadt sollen durch den Anbau von Zigarettenkippen-Behälter praxistauglicher gemacht werden; die Verwaltung plant einen Probelauf. KSTA/BLZ*

Der Flughafen Köln/Bonn soll nur dann frisches Geld bekommen, wenn er beim Fluglärm und Klimaschutz zu weiteren Zugeständnissen bereit ist, fordern CDU und Grüne nach dem Vorbild der Stadt Köln im Kreistag. Der Kreis Rhein-Berg ist der kleineste Anteilseigner der Flughafen GmbH. KSTA/BLZ*

+ Anzeige +

Corona Spezial

Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns geeinigt. Im öffentlichen Raum darf man sich nur noch mit einer Person über den eigenen Haushalt hinaus treffen. Schulen und Kitas sollen geschlossen bleiben bzw. geschlossen werden, hier sieht NRW noch Gesprächsbedarf, Entscheidungen sollen heute in einer Kabinettssitzung fallen. Die wichtigsten Entscheidungen im Überblick, der Beschluss im Wortlaut. in-gl.de,

Nur 620 Impfungen haben die mobilen Teams der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) seit Beginn der Kampagne bis einschließlich heute einsetzen, obwohl insgesamt 2554 Impfdosen bereitstünden, bestätigte ein Sprecher der KV Nordrhein. Grund sei der hohe bürokratische Aufwand für die Abwicklung in den Seniorenheimen. Die überzähligen Impfdosen sollen später eingesetzt werden. KSTA/BLZ*

70.000 Impfdosen pro Woche gehen in die Region Nordrhein, die Über-80-Jährigen zuhause werden vom Land angeschrieben. in-gl.de/Liveblog Dienstag

Für Dienstag hat das Landeszentrum Gesundheit im Rheinisch-Bergischen Kreis 63 neue Corona-Infektionen gemeldet; damit steigt die Inzidenz nach einigen Tagen mit Rückgängen wieder um zehn Fälle an. Auch bundesweit liegt die Zahl der Neuinfektionen wieder über 20.000, die Zahl der Toten über 1000. in-gl.de/Liveblog Mittwoch

Das Gesundheitsamt hat die bereits gestern früh gemeldeten neun weiteren Todesfälle bestätigt. Drei der Toten stammten aus Bergisch Gladbach, fünf waren in Altenheimen untergebracht, in denen bereits vorher Infektionsketten gemeldet worden waren. in-gl.de/Liveblog Dienstag

Bergische Köpfe

Foto: Thomas Merkenich

Monika Hiller, die Inklusionsbeauftragte der Stadt, weist in einer neuen Serie des Bürgerportals auf lockere Art auf die vielen Barrieren im Alltag hin. Für Menschen mit Behinderung seien nicht nur Treppen Barrieren, viele Stolpersteine befänden sich in den Köpfen und führten zu subtilen Diskriminierungen. in-gl.de

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Barbara de Icco Valentino: Sind alle Blitzer verfassungswidrig?
Claudia Rottländer: Steuer- und Sozialrechtsänderungen 2021
Astrid Banken: Die Vorteilen von nachhaltigem Wohnen

Die lieben Nachbarn

In Overath stehen die Themen Verkehr, Schulen und Wohnen auf der Agenda des neuen Bürgermeisters Christoph Nicodemus un des neuen Bündnisses von CDU, Grünen und FDP. KSTA/BLZ (kostenpflichtig)

In Köln kauft die Stadt den Strom für die eigenen Gebäude künftig bei einem Hamburger Stromhändler, der kommunale Energieversorger Rhein-Energie wertet das als fatales Signal. KSTA*

+ Anzeige +

Dr. Arno Saathoff ist am 18. Dezember 2020 im Alter von 65 Jahren gestorben.

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Das Team des Himmel un Ääd-Begegnungscafés in Schildgen startet mit den inzwischen erprobten Online-Veranstaltungen ins neue Jahr. Bei dem 2020 entwickelten Format „H&Ä-Splitter“ gibt es einen prominenten Gastauftritt der Bläck Fööss. in-gl.de

Meistgeklickt: Neun weitere Corona-Tote

Das Wetter: Regen und Schnee, 3/-1 Grad

Die Blitzer: Halbenmorgen

Ausblick

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Das bringt die Woche

Erneut mussten wir unseren Terminkalender abräumen, fast alle Veranstaltungen sind abgesagt. Falls Ihre Veranstaltungen digital stattfinden, melden Sie die bitte an, auch die werden aufgeführt!

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind bis mindestens zum 10. Januar geschlossen.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.2021)
Kontrapost: Bettina Mauel & Wolfgang Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 26.2.21)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Oder als Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es spezielle Partnerprogramm mit vielen Leistungen.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Nur 620 Impfungen bei vorhandenen 2.552 Impfdosen. D. h .: keine 25% !!

    Da stimmt doch einiges nicht. Und wenn als „Entschuldigung“ der hohe bürokratische Aufwand angegeben wird, frage ich mich, ob die richtigen Menschen auf den wichtigen Positionen sitzen.
    Wenn man sich schon einen hohen bürokratischen Aufwand in außergewöhnlichen gönnt, können Dinge im Vorfeld oder im Nachhinein geregelt werden. Habe den Eindruck, dass der Ernst der Lage verkannt wird!