Die ersten Biergärten wie hier die große Terrasse des Quirls an der Gnadenkirche sind bereits geöffnet. Foto: Thomas Merkenich

Seit Mitte Mai liegt die Inzidenz im Rheinisch-Bergischen Kreis stabil unter 100, zahlreiche Lockerungen sind in Kraft. Die Außengastronomie ist geöffnet, Einkäufe sind ohne Terminbuchungen möglich, die Freibäder öffnen. Aber nach wie vor gelten viele Auflagen. Ein Überblick – und ein Ausblick.

Aktualisierung: Seit dem 28. Mai gilt eine neue Corona-Schutzverordnung für NRW. Demnach ist der Besuch von Geschäften nun auch ohne Tests möglich, Beherbergungsbetriebe dürfen öffen, und einiges mehr. Die Details dazu finden Sie in diesem Beitrag.

Seit Freitag (21. Mai) gilt die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW in der Fassung vom 15. Mai (s.a. Doku unten), mit den Regeln für die Kommunen, in denen die Inzidenz stabil unter 100 liegt. Das ist in Rhein-Berg der Fall.

Aktuell liegt die Inzidenz sogar unter 50. Sollte dieser Trend fünf Werktage in Folge halten sind frühestens am kommenden Montag (31. Mai) weitere Öffnungsschritte möglich, eine Übersicht finden Sie unten.

Die aktuellen Lockerungen gelten vor allem unter freiem Himmel. Und in der Regel nur für diejenigen, die einen aktuellen Test vorlegen können, geimpft oder genesen sind. Der neuen Lola Corona-Pass der Stadt Bergisch Gladbach kann damit eine zunehmend wichtigere Rolle spielen.

Unter 100: Die Regeln ab dem 21. Mai

Tests, Geimpfte und Genesene

Die Tests müssen von einer offiziellen Ausgabestelle bestätigt sein, auf Papier oder elektronisch. Sie sind 48 Stunden statt nur 24 gültig. Kinder bis sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Geimpfte und Genesene (GeGe) sind von der Testpflicht befreit, sie müssen den Impfausweis oder einen positiven PCR-Test vorlegen, der mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt. Die Daten werden mit dem Personalausweis abgeglichen. Bei der Beschränkungen der Personenzahl werden Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen

Die Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr fällt weg.

Für Kontakte im öffentlichen Raum gelten zwei alternative Maßgaben:

  • eigener Haushalt plus 1 Person (plus Kinder bis einschl. 14 Jahren)
  • 5 Personen aus 2 Haushalten (plus Kinder bis einschl. 14 Jahren)

Private Veranstaltungen über diese Personenzahl hinaus sind weiterhin nicht zulässig.

Schulen, Kitas

Noch gilt in den Schulen weiter der Wechselunterricht und in Kitas ein eingeschränkter Regelbetrieb. Ab dem 31. Mai sollen die Schulen jedoch in den normalen Präsenzunterricht zurück kehren. Die Details dazu finden Sie in diesem Beitrag.

Gastronomie

Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist nur im Außenbereich und mit negativem Testergebnis bzw. Impfnachweis für Gäste und Bedienung zulässig. Die Kontaktdaten müssen notiert werden.

Es gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen bei der Zahl der Personen, die an einem Tisch sitzen dürfen. Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt, Kinder bis 14 ebenfalls nicht.

Masken können am Tisch abgelegt werden, müssen aber beim Eintritt oder beim Gang zu Toilette getragen werden.

Beherbergung

Übernachtungsangebote in Ferienwohnungen und auf Campingplätzen mit negativem Testergebnis sind zulässig. Übernachtungsangebote zu privaten Zwecken in Hotels u.ä. Einrichtungen mit bis zu 60 Prozent der Kapazität sind zulässig,Voraussetzung ist auch hier ein negatives Testergebnis bzw. Impf-Genesungsnachweis.

Einzelhandel

Alle Geschäfte sind auch ohne Terminvereinbarung geöffnet.

Geschäfte, die nicht zur Grundversorgung gehören, sind aber weiterhin nur mit negativem Testergebnis bzw. Impf-/Genesungsnachweis zugänglich. Pro 20 Quadratmeter darf nur ein Kunde eingelassen werden.

Kultur

Konzerte unter freiem Himmel mit max. 500 Personen (Sitzplan) und negativem Testergebnis sind möglich. Die Kontaktdaten müssen erhoben werden.

Der Besuch von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen ist nach vorheriger Terminbuchung möglich. Zulässig ist in geschlossenen Räumen max. 1 Besucherin/Besucher pro 20 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Details zu den Regeln in Museen, Musikschule, Stadtbücherei und anderen städtischen Einrichtungen finden Sie hier.

Freizeit

Die Öffnung kleinerer Außeneinrichtungen ist möglich, zum Beispiel Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten. Auch hier die Voraussetzung: negatives Testergebnis.

Freibäder dürfen zur Sportausübung (keine Liegewiesen) öffnen, Begrenzung der Besucheranzahl Voraussetzung ist negatives Testergebnis.

Sport

Ausübung von kontaktfreiem Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel ist erlaubt, aber nur in den üblichen Gruppengrößen (ein Hausstand oder ein Hausstand plus eine Person oder maximal fünf Personen aus zwei Hausständen).

Kontaktsport unter freiem Himmel in Gruppen wie bei den allgemeinen Kontaktbeschränkungen sowie für Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschl. 14 Jahre.

Die Freibäder dürfen öffnen, aber nur für die Sportausübung, nicht die Liegewiesen. Auch Anfängerschwimmkurse sind möglich. Die beiden städtischen Bäder in Bergisch Gladbach brauchen allerdings noch ein wenig Vorlauf: Im Kombibad Paffrath geht es am 25.5. los, im Milchborntal am 1. Juni.

Zuschauer unter freiem Himmel mit negativem Testergebnis  wieder erlaubt ( bis zu 20 Prozent der Kapazität, max. 500 Personen, Sitzplan).

Eine detaillierte Übersicht bietet der Landessportbund:

Körpernahe Dienstleistungen

… sind erlaubt. Nur wenn keine Maske getragen werden kann ist ein Test erforderlich, oder ein Nachweis, dass man Geimpfter oder Genesener ist.

Tagungen, Kongresse, Messen

… sind weiterhin nicht zulässig. Sie kommen erst bei einer Inzidenz von unter 50 ins Spiel.

Der weitere Fahrplan in der Übersicht

Was bei einer stabilen Inzidenz erlaubt ist und wie sich die drei unterschiedlichen Stufen im Detail unterscheiden macht die folgende Übersicht der Landesregierung deutlich.

Wenn die Inzidenz fünf Werktage unter 50 liegt treten viele weitreichende Lockerungen in Kraft. So können sich Gruppen von bis zu zehn Personen treffen, die Kultureinrichtungen können weiter öffnen, Gastronomie ist auch im Innenbereich erlaubt und in den Geschäften sind keine Tests mehr notwendig.

 Inzidenz >100 
(Bundesnotbremse)
Stufe 1
Inzidenz 100-50
Stufe 2
Inzidenz < 50
Ausgangs-beschränkungen  Ausgangsbeschränkungen von 22 Uhr bis 5 Uhr mit Ausnahmenkeine Ausgangs-
beschränkungen
keine Ausgangs-
beschränkungen
Kontakt-beschränkungen Treffen im öffentlichen und privaten Raum sind erlaubt für Angehörige des eigenen Haushalts + 1 Person eines weiteren HaushaltsEigener Haushalt plus 1 Person (plus Kinder bis 14 Jahren). Außerdem wieder 5 Personen aus 2 Haushalten (plus Kinder bis 14 Jahren)Treffen mit 10 Personen aus bis zu 3 Haushalten (plus Kinder bis 14 Jahren) möglich 
KulturKonzerte und Aufführungen in Theatern, Opernhäusern, Konzerthäusern und Kinos sind untersagt.Auch der Betrieb von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.Konzerte unter freiem Himmel mit max. 500 Personen (Sitzplan) und negativem Testergebnis möglichDer Besuch von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen ist nach vorheriger Terminbuchung möglich. Zulässig ist in geschlossenen Räumen max. 1 Besucherin/Besucher pro 20 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Konzerte und Aufführungen auch in Theatern, Opern- und Konzerthäusern und anderen öffentlichen oder privaten Einrichtungen sind zulässig. Voraussetzungen sind ein negatives Testergebnis der Zuschauer, Einhaltung des Mindestabstands und Kontaktrückverfolgung (Sitzplan)
SportErlaubt bleibt im Freien (auch auf Außensportanlagen) die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands. Bei Kindern unter 14 Jahren ist Sport in Gruppen von maximal 5 Personen zulässig.Fitnessstudios geschlossen.Ausübung von kontaktfreiem Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Personen Kontaktsport unter freiem Himmel in Gruppen wie bei den allgemeinen Kontaktbeschränkungen sowie für Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschl. 14 Jahre Zuschauer unter freiem Himmel mit negativem Testergebnis  wieder erlaubt ( bis zu 20 Prozent der Kapazität, max. 500 Personen, Sitzplan) Sport im Freien ohne Personenbegrenzung erlaubt Hallensport/ Fitnessstudios mit Test und Kontakt-nachverfolgung, Kontaktsport innen nur in Gruppen wie bei den allgemeinen Kontaktbeschränkungen Zuschauer unter freiem Himmel auch ohne Test erlaubt ( bis zu 20 Prozent der Kapazität, max. 500 Personen) Zuschauer in Innenräumen nur auf Sitzplätzen mit negativem Testergebnis, bis zu 20 Prozent der Kapazität, höchstens jedoch 250 Personen.
Freizeit          Freizeitparks, Indoorspielplätze, Schwimmbäder, Klubs, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestelle, Solarien, Prostitutionsstätten, bleiben geschlossen.Öffnung kleinerer Außeneinrichtungen: Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten, Voraussetzung: negatives TestergebnisFreibäder dürfen zur Sportausübung (keine Liegewiesen) öffnen, Begrenzung der Besucheranzahl Voraussetzung ist negatives Testergebnis Öffnung von Freibädern auch mit Liegewiesen mit negativem Testergebnis und Personenbegrenzung Betrieb von Spielhallen, Wettbüros, und ähnl. Einrichtungen möglich mit Personenbegrenzung und negativem Testergebnis.
EinzelhandelGeschäfte, die nicht Grundversorgung sind, geschlossen (Inzidenz über 150) bzw. nur mit click&meet plus negativem Testestergebnis und Begrenzung auf einen Kunden pro 40 qm (Inzidenz zwischen 150 und 100), Alle Geschäfte geöffnet.Geschäfte, die nicht Grundversorgung sind, mit negativem Testergebnis, ohne Terminbuchung , Reduzierung Kundenbegrenzung auf einen Kunden pro 20 Quadratmeter, Voraussetzung ist negatives TestergebnisReduzierung der Kundenbegrenzung auf einen Kunden pro 10 Quadratmeter, kein Test erforderlich 
GastronomieBetrieb ist nicht zulässigBetrieb von gastronomischen Einrichtungen ist im Außenbereich und mit negativem Testergebnis für Gäste und Bedienung zulässigBetrieb von gastronomischen Einrichtungen auch im Innenbereich mit negativem Testergebnis für Gäste und Bedienung zulässig. Betrieb von Kantinen und Mensen zulässig  
BeherbergungPrivate Übernachtungen nur in Härtefällen zulässigÜbernachtungsangebote in Ferienwohnungen und auf Campingplätzen mit negativem Testergebnis zulässig Übernachtungsangebote zu privaten Zwecken in Hotels u.ä. Einrichtungen mit bis zu 60 Prozent der Kapazität zulässig,Voraussetzung ist negatives Testergebnis Wegfall der Kapazitätsbegrenzung bei Hotels
Messen/
Märkte
Betrieb ist nicht zulässigBetrieb ist nicht zulässigUnter Hygieneauflagen zulässig, 1 Besucher pro 7qm der für Besucher zugänglichen Fläche
Tagungen/
Kongresse
Veranstaltung ist nicht zulässigVeranstaltung ist nicht zulässigZulässig mit Personenbegrenzung und Test 
Private 
Veranstaltungen
Nicht zulässigNicht zulässigIm Außenbereich mit max. 100 Personen zulässig, in Innenräumen mit max. 50 Personen – jeweils mit negativem Testergebnis

Doku: Coronaschutzverordnung im Wortlaut

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sehr geehrte Frau Keller, was genau wollen Sie ausdrücken? Ja, es ist bekannt, dass auch Geimpfte das Virus weitertragen können, dass in seltenen Fällen Geimpfte erkranken oder sich Genesene mit Mutanten neu infiziert haben. Darum sollte man auch als Geimpfter weiterhin die einfachen Regeln einhalten: Abstand, Händewaschen, Maske tragen.

    „Das Internet“ ist groß, da sollte man auf seriöse Anbieter achten. Hier ist zum Beispiel ein guter Beitrag zum Thema:

    https://www.deutschlandfunk.de/corona-impfungen-koennen-geimpfte-andere-menschen-weiter.709.de.html?dram:article_id=495266

  2. Im Internet wurde berichtet, dass 13000 Menschen nach 2facher Impfung an Corona erkrankt sind. Schon voriges Jahr haben Genesen sich ein 2x angesteckt…..

  3. Ich freu mich, dass ein Stück Normalität zurūckkehrt und die Gastronomen ein Lichtblick im Tunnel sehen.