Die traditionelle Druckkunst wurde 2018 in das UNESCO-Kulturerbe aufgenommen. Die Ausstellung „Druckfrisch2021″ greift dieses Erbe auf und zeigt in der Volkshochschule an der Buchmühle Druckgrafiken von Künstlern aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Die Ausstellung „DRUCKFRISCH2021“ in der Volkshochschule stellt 15 Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Regionen Deutschlands sowie aus Belgien und den Niederlanden vor, die sich in diesem Jahr in 12-jähriger Tradition zusammengefunden haben, um ihre aktuellen druckgrafischen Arbeiten zu präsentieren.

Die VHS Bergisch Gladbach und die Organisatorin Dagmar vom Grafen-Connolly haben ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, Neuerungen ins Ausstellungskonzept mit aufzunehmen: Neben Werken, die mit traditionellen Drucktechniken wie z.B.  Radierung oder Holzschnitt entstanden sind, werden auch solche gezeigt, die mithilfe technischer Neuerungen geschaffen wurden oder verschiedene Drucktechniken spannend miteinander verbinden.

Nach der Aufnahme der traditionellen Druckkunst in das immaterielle UNESCO-Weltkulturerbe im März 2018 ist diese Ausstellung ein weiterer Schritt, dieser jahrhundertealten , im Westen Deutschlands jedoch zunehmend  vernachlässigten Kunstgattung ein Forum zu geben.

Druckfrisch 2021
Volkshochschule, Buchmühlenstr. 12, Bergisch Gladbach

Vernissage: Mittwoch 3.11.21 um 19:00 Uhr, im Foyer
Begrüßung: Michael Buhleier
Einführung: Dagmar vom Grafen Conolly

Dauer der Ausstellung: 3. November bis 16. Dezember 2021
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 8 bis 21 Uhr, außer an Feiertagen

Träume vom Fliegen

Die Künstlerinnen und Künstler: Janko Arzenšek (Remagen), Walli Bauer (Bamberg), Claudia Binder (Göttingen), Andrea Bryan (Köln), Gabi Dahl (Marl), Irmgard Esch (Köln), Dagmar vom Grafen-Connolly (Belgien), Sabine Häusler (Köln), Helmut Kesberg (Köln), Christine Mehl (Köln), Guusje van Noorden (Niederlande), Eva Rolofs (Hamburg), Birgit Schneider (Köln), Lothar Sütterlin (Bergisch Gladbach), Natalia Wehler (Köln).

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.