Foto: Thomas Merkenich

Die Kreisverwaltung hat für den 29. Dezember kurzfristig weitere Termine für die Impfung von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren organisiert, in Bergisch Gladbach, Burscheid und Rösrath. Eine Buchung ist ab sofort möglich, die Termine sind erfahrungsgemäß rasch vergeben.

Nach einem ersten erfolgreichen Probelauf im AMG hat der Rheinisch-Bergische Kreis jetzt weitere drei Impfaktionen speziell für Kinder von fünf bis elf Jahren angesetzt, am 29. Dezember:

  • Bergisch Gladbach: Aula des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG), Kaule 3-15, 51429 Bergisch-Gladbach, 8 bis 18 Uhr
  • Burscheid: Impfstelle des Kreises im Kinder- und Jugendzentrum Megafon, Montanusstr. 15, 51399 Burscheid, 8 bis 15 Uhr
  • Rösrath: Impfstelle des Kreises in der Kölner Str. 51, 51503 Rösrath, 11 bis 17.30 Uhr

Interessierte können Termine über das Online-Tool des Kreises vereinbaren. Dort müssen Sie zunächst den Ort und dann die richtige Rubrik („Kinderimpfung bis 11 Jahren“) wählen. Eine Impfung ohne Termin ist nicht möglich.

Hinweis der Redaktion: Für die Impfung im Bergisch Gladbach sind im Moment keine Termine im Buchungstool aufgeführt; sie sollten bald dort eingestellt werden.

Bei der Organisation der Kinder-Impfaktionen wird die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises in Burscheid von der Johanniter-Unfall-Hilfe und in Rösrath vom Deutschen Roten Kreuz unterstützt. Die Impfaktion im Albertus-Magnus-Gymnasium wird in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr der Stadt Bergisch Gladbach ausgerichtet. 

Notwendige Unterlagen für die Impfung sind wie immer der Personalausweis sowie der Anamnesebogen, das Aufklärungsmerkblatt und die Einwilligungserklärung, alle Dokumente ausgedruckt und ausgefüllt. Die Unterlagen stehen auf der Website des Rheinisch-Bergischen Kreises zur Verfügung.

Die Kreisverwaltung verweist darauf, dass die Ständige Impfkommission (STIKO) für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19 empfiehlt. Bei individuellem Wunsch können aber auch Kinder ohne Vorerkrankung geimpft werden.

Damit die Impfungen möglichst kindgerecht verlaufen und um dem besonderen medizinischen Beratungsbedarf der Eltern zu entsprechen, wird der Schwerpunkt der Kinderimpfungen in den Praxen der Kinder- und Jugendmedizinerinnen und -mediziner liegen und um das Angebot der Hausärztinnen und Hausärzte ergänzt. Allerdings hatten dort seit Beginn der Kinderimpfung häufig der Impfstoff nicht ausgereicht; zudem sind über die Feiertage die meisten Praxen geschlossen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sehr erfreulich, dass es nun doch noch eine neue Kinderimpfaktion vor Jahresende gibt! Für Bergisch Gladbach sind die Termine schon seit gestern Abend online buchbar.