Der aktuelle Zustand der Schlossstraße

Die Stadtverwaltung hat die Ausschreibungsfrist für die Umgestaltung der Bensberger Einkaufsstraße erneut ausgeweitet. Damit soll interessierten Baufirmen etwas mehr Zeit gegeben werden, sich auf die veränderten Konditionen einzustellen.

Eigentlich sollte die Ausschreibung für die Bauabschnitte 2 bis 4 zur Umgestaltung der Schlossstraße bereits Mitte August auslaufen, doch angesichts eines geringen Interesses hatte die Stadtverwaltung die Bedingungen kurzfristig verändert und die Frist auf den 30. August verlängert.

Dann habe sich gezeigt, dass es durchaus eine Firma oder Firmen gibt, die Interesse an dem Projekt haben – nun aber etwas mehr Zeit brauchen, um sich mit ihren Lieferanten zu besprechen und ein Angebot fertig zu machen, teilt die Stadtverwaltung auf Nachfrage mit.

Daher sei der Ausschreibungszeitraum noch einmal verlängert worden, bis zum 7. September. Erst dann wird klar, ob sich ein Generalunternehmer für das riesige, schon mehrfach aufgeschobene Projekt findet.

Der Baubeginn war ohnehin auf 2023 vertagt worden, zur Zeit führt die Belkaw jedoch vorbereitende Arbeiten im Bereich zwischen Kölner Straße und Nikolausstraße durch.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ein wirtschaftlich geführtes Unternehmen wird sich mehr als zwei mal überlegen, ob es mit dieser Stadtverwaltung tatsächlich Geschäfte eingehen soll. Niemand weiß, welche Forderungen die Stadt bei den Unternehmen durchsetzen will. Jeder weiß, dass auf Zusicherungen aller Art von Seiten der Stadt kaum Verlass ist. Warum hat man sich z.B. derart lange Zeit gelassen, bis man feststellte, dass Abgabetermine nicht eingehalten werden würden. Dann sehr eine kurzfristige Verlängerungen – am Tag des Ablaufes der neuerlichen Verlängerung gab man weitere 7 Tage Zeit. Und in denen sollen nun die Angebote fertig werden können?