Die Wiese zwischen IGP (rechts) und Kombibad (links oben) soll das Flüchtlingsdorf aufnehmen.

Nach Sand, Schildgen und Frankenforst lädt Bürgermeister Lutz Urbach nun auch die Paffrather Bevölkerung zu einem Informationsabend zum Thema Flüchtlingsunterbringung ein. Er findet statt am Dienstag, dem 22. September 2015 um 18.00 Uhr in der Integrierten Gesamtschule Paffrath.

Der Anlass: Die Stadtverwaltung plant, auf dem Gelände zwischen der Schule und dem Parkplatz des Kombibades eine Einrichtung zur Beherbergung von Flüchtlingen zu schaffen. Die Anwohnerinnen und Anwohner sind in dieser Woche per Hauswurfsendung informiert worden.

Hier sollen die Container aufgebaut werden.

Bei der Suche nach möglichst schnell zu realisierenden Unterbringungsmöglichkeiten stehen insbesondere Flächen im Fokus, die kurzfristig zu erschließen sind. Für die Paffrather Unterkünfte müssen eine Erschließungsstraße und eine Trafostation errichtet werden, dann soll dort zunächst ein dreistöckiges Pavillongebäude platziert werden. Dieses stand zuvor an der Universität Köln.

„Die Zeit drängt, unsere bestehenden Unterkünfte sind so gut wie voll belegt“, beschreibt Lutz Urbach die Situation. Deshalb sind alle sich bietenden Möglichkeiten wahrgenommen worden, gebrauchte Modulbauten zu erwerben. So auch das Pavillongebäude aus Köln, das sehr kurzfristig umgesetzt werden kann.

In der Informationsveranstaltung werden Bürgermeister Lutz Urbach und die mit Flüchtlingsfragen befassten Fachbereichsleiter die Bürgerinnen und Bürger umfassend über die Pläne der Stadtverwaltung informieren und auf die Fragen aus der Bevölkerung eingehen.

Die Veranstaltung moderiert Georg Watzlawek vom Bürgerportal Bergisch Gladbach.

Lesen Sie mehr, reden Sie mit, helfen Sie:
Stadt baut Containerdorf in Frankenforst auf

Urbach: Der nächste Schritt sind Containerdörfer
Haus Pohle in Schildgen wird Flüchtlingsheim
Was den Flüchtlingen wirklich hilft

Debatte in der Facebook-Gruppe „Politik in BGL”
Alle Beiträge über Flüchtlinge in BGL Gladbach
Werden Sie Mentor für Flüchtlingsfamilien
So können Sie außerdem helfen: Kontakte
Faktencheck: Flüchtlinge

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.