+ Bezahlter Beitrag +

Foto: Kompetenzcenter Marketing NRW

Die S-Bahn im Knoten Köln soll leistungsfähiger werden. Aktuell laufen die Vorplanungen für den ersten wichtigen Schritt: den Ausbau der S 11. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, mitzureden. Die Gelegenheit dazu bieten zwei Infomessen. Wer nicht vor Ort dabei ist, kann sich online beteiligen.

Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR), das NRW-Verkehrsministerium und die DB Netze AG reagieren auf die seit Jahren steigenden Fahrgastzahlen und machen die S-Bahn Köln fit für die Zukunft. Los geht es mit dem Ausbau der S 11 für einen 10-Minuten-Takt zwischen Köln-Worringen und Bergisch Gladbach.

Der Kölner Hauptbahnhof sowie der Bahnhof Köln Messe/Deutz sollen jeweils einen weiteren Mittelbahnsteig für die S-Bahn erhalten und barrierefreier ausgebaut werden. Zwischen Köln-Dellbrück und Bergisch Gladbach soll ein zusätzliches Gleis entstehen. Zudem sind der Neubau des Haltepunktes Köln-Kalk West sowie weitere Bahnsteige in Bergisch Gladbach geplant.

Jetzt vormerken: Infomessen am 9. April und 14. Mai

Eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit soll sicherstellen, dass die Anregungen von Betroffenen und Fachleuten Eingang in die Planung finden.

In Köln haben Interessierte bei einer Infomesse am 9. April 2018 zwischen 15:30 und 20 Uhr in der Stadthalle Köln Mülheim, Jan-Wellem-Straße 2, 51065 Köln, die Möglichkeit zum direkten Gespräch mit den Planern, Aufgabenträgern und Projektpartnern.

Die Infomesse folgt ganz bewusst keinem festen Programm. Stattdessen entscheiden die Bürgerinnen und Bürger frei, wann sie vorbeischauen.

Auch in Bergisch Gladbach besteht die Gelegenheit zum persönlichen Austausch im Rahmen einer Infomesse am 14. Mai 2018 von 15:30 bis 20 Uhr im Bürgerhaus Bergischer Löwe, Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach.

Begleitender Dialog im Netz

Sie möchten sich lieber online einen Überblick über die zentralen Punkte des Vorhabens verschaffen? Dann nutzen Sie die Chance zum Online-Dialog unter dialog.sbahnkoeln.de.

Ob bequem von zu Hause oder von unterwegs: Jeder Interessierte kann sich auf der Website noch bis zum 14. Mai 2018 anhand von Plänen, Luftbildern und weiterführenden Informationen ein Bild machen.

Auch mitreden ist ganz einfach. Wer mag, steuert online seine Eindrücke und Ortskenntnisse bei oder stellt Fragen an die Planer und Aufgabenträger. Alle im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung eingehenden Anregungen werden von den beteiligten Planern gesichtet und die Möglichkeiten der technischen und finanziellen Umsetzbarkeit geprüft.

Kontakt:

Nahverkehr Rheinland GmbH
Glockengasse 37-39, 50667 Köln
Telefon: 0221 20 80 8-0, Fax: 0221 20 80 8-40
E-Mail: info@sbahnkoeln.de
Website: sbahnkoeln.de

Mehr Informationen:

Jetzt mitreden: Bürgerbeteiligung zum Ausbau der S 11

Nahverkehr Rheinland

Der NVR ist der gemeinsame Dachverband der Zweckverbände Aachener Verkehrsverbund (AVV) und Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS).

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.