Museumsleiterin Sandra Brauer mit Wolfgang Krauss, Bernhard Wolf und Georg Daubenbüchel von der IBH

Die Bensberger Autoshow hat Tradition. Seit 2013 ist sie alle zwei Jahre ein Magnet für alle, die sich über neue Autotrends informieren wollen. Am Wochenende steht erstmals die alternative Mobilität im Zentrum des vielfältigen Straßenfestes.

Die Show am 31. August und 1. September in der Bensberger Schlossstraße bietet vielfältige Einblicke in neue Techniken und Innovationen – wie den Hybrid-Antrieb und Elektromotoren, kündigt Georg Daubenbüchel als Vorsitzender der Interessengemeinschaft Bensberger Handel und Gewerbe e.V. (IBH) an.

Aber auch darüber hinaus fährt Bensberg eine Menge auf: Am Samstag steht die Talk-Show „Loss mer schwade“ auf dem Programm, das Bergische Museum steuert am Sonntag einen PS-getriebenen Aktionstag bei – und in der Schlossstraße 16 wurde gerade eine weitere attraktive Kunstausstellung eröffnet. Es gibt ein Late-Night-Shopping, ein Streetfood-Festival und viel Musik.

Wie immer organisiert der Optiker Berhard Wolf die Autoshow für die IBH, mit hohem Engagement, großem Zeiteinsatz und Gespür für ein rundes Programm. Aus der Verantwortung für die anderen Schlossstadtfest hat sich der Optikermeister zurückgezogen, aber diese Autoshow ist sein Projekt. Gespräche laufen, wer künftig die Feste der IBH organisiert, sagte Wolf am Rande des Pressegesprächs im Bistro am Schloss.

Die Diskussion über die Gestaltung der Schlossstraße spielte kurz eine Rolle: Der geplante „Stadtplatz” unterhalb der Schlossgalerie sei für kleinere Events geeignet, ohne dass dafür die Schlossstraße für den Verkehr gesperrt werden müsse, sagte Daubenbüchel. Der Handel sehe dieser Nutzung mit Freude entgegen und hoffe, dass ein positives Miteinander verstärkt umgesetzt werde – so wie es bei der Autoshow praktiziert werde.

Buntes Programm für das Wochenende

Im Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe startet am Sonntag der Familien-Aktionstag „Allerlei PS“ (Wagenbau, Schmiedekunst, Lokomobile, Traktoren) von 11 bis 17 Uhr. Sandra Brauer (Museumsleitung) begrüßt die Zusammenarbeit mit der IBH, die erstmals in so einer perfekten Ergänzung stattfindet und freut sich auf künftige Planungen.

Ein sehenswertes Ziel in Bensberg, Schlossstraße 16, bietet die Ausstellung der Gruppe KiR (Künstler in Rösrath). Mit der Ansage ALL-IN stellen rund 30 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten vor von Malerei über Bildhauerei zur Collage, Fotografie, Objekt und Installation.

„Loss mer schwade“, startet am Samstag um 16 Uhr mit Moderator Stefan Jung. Er begrüßt in der einstündigen Runde auf der Bühne bei Intersport Haeger und Optik Wolf u.a. Kultkicker Ansgar Brinkmann, der nach seiner aktiven Fußballer-Karriere inzwischen auch Buchautor geworden ist. Der sogenannte „weiße Brasilianer“ hat einen Unterhaltungswert und wird einige Anekdoten aus seiner kuriosen Karriere zu erzählen haben. „Die Zuschauer können sich auf weitere Überraschungen freuen“, so Organisator Markus Krücken, der das Format im Juni 2016 gründete.

Autoshow und Late-Night Shopping

Kleine Flitzer, Nobelkarossen, Sportwagen – aber auch Oldtimer – parken an beiden Tagen in der Zeit von 11 bis 18 Uhr in der Schlossstraße. Zubehör- und Tuningangebote runden das technische Programm ab. Fachkundige Ansprechpartner lokaler Autohäuser stehen für eine Beratung zur Verfügung.

Das Late-Night Shopping startet am Samstagabend und rundet das Eventwochenende ab, in das auch die Bensberger Gastronomie eingebunden ist.

Die IBH präsentiert am Samstag bis 18 Uhr zusammen mit der Bensberger Bank und der Kreissparkasse Köln die Bensberger Geschenkgutscheine.

„Streetfoodfestival“ und viel Musik

Als besonderes Highlight präsentiert die IBH erstmals ein großes „Streetfoodfestival“. 25 ausgesuchte Food Trucks und Garküchen präsentieren kulinarische Highlights aus aller Herren Länder.

Untermalt wird die Veranstaltung von Live-Musik. Für den Fall das Petrus schlechtes Wetter schickt, ist der Aufbau von Zelten vorgesehen. Die Stände findet man im Bereich des unteren Wendehammers in Richtung Bensberger Bank.

Mehr Informationen gibt es auf der Website „Bensberg entdecken” der IBH und auf der Seite des bergischen Museums.

Weitere Beiträge zum Thema:

Das Bergische Museum stellt „Allerlei PS” vor

Voller Kunst-Einsatz in der Ausstellung „All In”

Bensbergs Handel spielt alte Stärken neu aus

.

Markiert:

ist freiberufliche Journalistin (Text und Bild), weitere Berichte und Fotos finden Sie auf bensberg-im-blick.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hier eine Info zu Late Night Shopping am Samstag. Die Bezeichnung ist in diesem Fall etwas irreführend gewählt. Man kann eher verlängerter Einkaufsspaß sagen. Wie die IBH weiter mitteilt, wurde im Kreis der Mitglieder angeregt, dass möglichst viele Geschäfte am Samstag bis 18 Uhr geöffnet haben. Eine Teilnehmerliste liegt allerdings nicht vor.

  2. Was genau ist mit Late Night Shopping gemeint? Haben Geschäfte am Samstagabend geöffnet? Welche??