Eine undichte Hauptleitung hatte das Hans-Zanders-Bad trocken gelegt. Jetzt muss gebaggert werden, daher bleibt das Bad für Vereine und Schulen länger als geplant geschlossen.

Die Bädergesellschaft informiert, dass die Ursache für den hohen Wasserverlust am Becken des Hans-Zanders-Bads gefunden werden konnte und derzeit der Schaden behoben wird. „Ein Hauptleitungsrohr war über die lange Zeit schadhaft geworden“, erläutert der kaufmännische Leiter Nico van der Lucht.

+ Anzeige +

Da es zu umfangreichen Erdarbeiten gekommen ist, bleibt die Schließung etwas länger als zunächst geschätzt. Voraussichtlich bis zum 23. September steht das Schwimmbad an der Bensberger Straße nicht für das Schul- und Vereinsschwimmen zur Verfügung.

Zudem hat die Bäderbetriebsgesellschaft im Kombibad Paffrath umgeplant. „Um die großen Auswirkungen auf den Schulunterricht und die Sportvereine zu mildern, werden mehr Bahnen als sonst für die Schulen und Vereine bereit gestellt“, erläutert Manfred Habrunner als Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft.

Die Schul- und Sportverwaltung ist in enger Absprache mit den betroffenen Schulen und Vereinen. Zumindest ein Teil der Trainingszeiten kann so aufgefangen werden. „Alle Schwimmerinnen und Schwimmer müssen in dieser Situation etwas Rücksicht aufeinander nehmen“, wirbt Manfred Habrunner um Verständnis.

Am Hans-Zanders-Bad wurde zum Ende der Sommerferien festgestellt, dass aus dem Becken Wasser abfließt. Das Schwimmbecken war in den Ferien geleert und gereinigt worden.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.